Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Vandalen kommen mit dem Auto

Vandalismus Vandalen kommen mit dem Auto

Kurz bevor die Punktrunde der Fußballer im März wieder startet, haben Unbekannte den Rasenplatz in Ebsdorf zerstört.

Voriger Artikel
Das passt – Gaststätte ist wieder der Mittelpunkt
Nächster Artikel
Große Rohre für gewachsenes Dorf

Dummheit oder Lust am Zerstören? Offenbar mit einem Auto suchten Unbekannte den Ebsdorfer Sportplatz heim.

Quelle: Privatfotos

Ebsdorf. Tiefe Reifenspuren ziehen sich über das gesamte Spielfeld. Eigentlich spielen hier die SG Ebsdorfergrund, die noch einen zweiten Platz in Leidenhofen hat, sowie Jugendmannschaften des JFV Ebsdorfergrund.

Mit solchen Schäden am Rasen wird der geregelte Trainings- und Spielbetrieb erheblich eingeschränkt: Auf einem dermaßen beschädigten Platz besteht Verletzungsgefahr für die Fußballspieler.

Der Schaden beläuft sich laut Schätzungen einer Fachfirma auf 1.500 bis 2.000 Euro. Der Vorstand des TSV Ebsdorf hat Anzeige gegen Unbekannt bei der Polizei erstattet und hofft darauf, dass jemand etwas beobachtet hat und sagen kann, wer in den vergangenen Tagen mit einem Auto am Waldrand beim Sportplatz war.

Dieser Fall von Zerstörungswut ist bereits der zweite Vandalismusfall innerhalb weniger Tage in Ebsdorf.

Am Mittwochnachmittag hatte ein Bürger auf dem Friedhof die Verwüstung zahlreicher Gräber entdeckt. Dort waren Engelsstatuen, Gedenktafeln und Pflanz­schalen zerstört und Blumen herausgerissen worden. Selbst der Müll wurde ausge­schüttet und über den Friedhof verteilt. Sogar am Ortseingang Leidenhofen wurden Überreste der Grabfiguren gefunden.

Ob es einen Zusammenhang zwischen den Taten gibt, ist unklar.

Die Polizei in Marburg ermittelt und bittet um sachdienliche Hinweise in beiden Fällen unter der Telefonnummer 06421/4060.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr