Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Südkreis Unfall: Verfolgungsjagd durch Weimar
Landkreis Südkreis Unfall: Verfolgungsjagd durch Weimar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 05.11.2018
(Symbolfoto) Ein betrunkener 29-Jähriger hat sich eine Verfolgungsjagd mit einem Unfall-Zeugen durch Weimar geliefert. Quelle: Thorsten Richter
Weimar

Laut Polizei war der 29-Jährige gegen 21.45 Uhr mit einem grauen Audi auf der Bundesstraße 255 in Richtung Gladenbach unterwegs. In der Allna-Senke kam er nach rechts von der Straße ab und krachte in die Leitplanke. 

Trotz des Unfalls fuhr der 29-Jährige weiter, und zwar auf der Kreisstraße 65 in Richtung Allna. Dort landete er mit seinem Wagen halb im Acker. 

Ein aufmerksamer Zeuge kam vorbei und sprach den 29-Jährigen an, der daraufhin Gas gab und das Weite suchte. Der Zeuge alarmierte die Polizei und nahm die Verfolgung auf. 

Er folgte dem Audifahrer durch Kehna und Niederwalgern, wobei sein Beifahrer die Polizei telefonisch auf dem Laufenden hielt. 

Im Ortskern von Oberwalgern gelang es dem Zeugen schließlich, seinen Wagen quer zu stellen und so den Flüchtenden an der Weiterfahrt zu hindern. Sekunden später nahmen Polizeibeamte den 29-Jährigen fest. 

Wie sich herausstellte, war der Betrunkene ohne Führerschein unterwegs. Der Audi war nicht sein eigener; er fuhr ihn ohne Erlaubnis des Halters. 

Bei den Unfällen entstand ein Schaden von etwa 4000 Euro. Die Polizei war wegen des 29-Jährigen mit vier Streifenwagen im Einsatz.

  • Wer durch die Fahrweise des Mannes mit dem grauen Audi gefährdet wurde, wird gebeten, sich bei der Polizei in Marburg zu melden unter Telefon (06421) 4060.