Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Teerarbeiten an neuer B 255 schreiten voran

Neubau B 255 Teerarbeiten an neuer B 255 schreiten voran

An der Ortsumgehung Ober- und Niederweimar geht es bestens voran. Die regnerischen Tage im Juli haben die Planungen zum Straßenneubau keineswegs zurückgeworfen.

Voriger Artikel
Immer mehr Löcher in den Straßen
Nächster Artikel
Endlich mal „Full House“

Die Hitze muss auf der Baustelle einfach ausgeblendet werden. Bauarbeiter Jakob Sawatzky festigt hier das Schotterbett.

Quelle: Thorsten Richter

Weimar. „Wir sind voll im Zeitplan, die Erdarbeiten sind so gut wie abgeschlossen“, sagt Hessen Mobil-Sprecherin Sonja Lecher auf OP-Anfrage. Ein großer Teil der B-255-Ortsumgehung für Oberweimar und Niederweimar ist sogar schon geteert. Noch verhindert die L 3093 zwischen Niederweimar und Wenkbach den Zusammenschluss der geteerten Abschnitte. Im August soll die bereits stehende neue Brücke befahrbar gemacht werden. Damit wäre dann der Verkehr von der derzeit noch flach verlaufenden Landesstraße verschwunden, und die beiden Abschnitte des neuen Verlaufs der B 255 können dann unterhalb der Brücke zusammengefügt werden. Im August - die genauen Tage stehen noch nicht fest - wird es deshalb auf der L 3093 zu einer halbseitigen Sperrung kommen. Der Verkehr wird dann über Ampelanlagen geregelt, so Lecher weiter. Der Kreisel. der zum Schluss die Verbindung zwischen L 3093 und B 255 herstellt, wird im Zuge der „Umbettung“ der L3093 provisorisch hergerichtet und erhält dann sein endgültiges Aussehen nach dem Endausbau der B 255-Teilstücks, das unter der Brücke durchführt.

von Götz Schaub

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Südkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr