Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Tänzer für „Zweckelstromp en Betzebennel“ gesucht

Trachtengruppe Beltershausen Tänzer für „Zweckelstromp en Betzebennel“ gesucht

In Beltershausen wird regelmäßig getanzt - und zwar in der Marburger evangelischen Tracht. Wer das auch mal ausprobieren will, ist bei den „Zweckelstrümp“ gern gesehen.

Voriger Artikel
LED-Umrüstung in Weimar vom Tisch
Nächster Artikel
Zwiespältige Gefühle beim Rückblick

Das Leitungsteam der Beltershäuser Trachtentänzer: Gruppenleiterin Petra Kleinsteuber (von links), der stellvertretende Vorsitzende Lorenz Campe, die Vorsitzende Heidi Block, Kassiererin Anne Biere und Schriftführer Henner Bier.

Quelle: Manfred Schubert

Beltershausen. In kleiner Runde fand die Jahreshauptversammlung der Tanz- und Trachtengruppe „Zweckelstromp en Betzebennel“ in der Gaststätte Debelius statt.

Zwölf der 68 Mitglieder, größtenteils Aktive, waren der Einladung gefolgt. Auf der Tagesordnung standen unter anderem Neuwahlen des Vorstandes, die keine Veränderungen brachten. Einstimmig wurden alle Amtsinhaber für weitere zwei Jahre bestätigt.

Wie die Vorsitzende Heidi Block berichtete, fielen aufgrund des Bürgerhausumbaus 2011 oft die Übungsstunden aus. Dennoch habe man es geschafft, an verschiedenen Orten zu üben und anlässlich der Hochzeit von Mitgliedern zu tanzen. Öffentliche Auftritte fanden keine statt, aber gesellschaftliche Aktivitäten wie Kegelabend und Winterwanderung.

In diesem Jahr wolle die Gruppe den Hessentag in Wetzlar besuchen, habe sich aber nicht als auftretende Tanzgruppe angemeldet. Ein Auftritt ist am 27. April zur Wiedereinweihung des umgebauten Bürgerhauses angesetzt. Außerdem ist eine Besichtigung der Katakomben in Marburg geplant. Gruppenleiterin Petra Kleinsteuber berichtete, dass die Tanzgruppe zwar auf sechs Paare geschrumpft sei, aber diese sehr zuverlässig an den Übungsstunden teilnähmen. Es habe sich als vorteilhaft erwiesen, diese vom Freitag auf den Dienstag, 20.30 bis 21.30 Uhr im Bürgerhaus, zu verlegen. Neue Tänzer und Tanzpaare seien dazu herzlich willkommen. Wenn die Gruppe in Tracht auftritt, dann wird die Marburger evangelische Tracht getragen.

von Manfred Schubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Südkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr