Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° Sprühregen

Navigation:
Steilhang soll stabilisiert werden

Weimar Steilhang soll stabilisiert werden

Ein Riss im Hang oberhalb der neuen B 3 macht vielen Autofahrern Angst.

Voriger Artikel
Michael Wendler begeistert seine Fans
Nächster Artikel
Einzigartigkeit der Orgel soll bewahrt werden

Oberhalb der neuen B-3-Lahnbrücke kam es nach den lang anhaltenden Regenfällen im August zu einem Erdrutsch im Steilhang. Die Straße blieb davon unberührt.

Quelle: Thorsten Richter

Weimar. Er sieht schon spektakulär aus und ist auch kilometerweit sichtbar, doch der Riss im Steilhang oberhalb der neuen Bundesstraße 3 am Beginn der Lahnbrücke aus Richtung Gießen stellt aktuell keine Gefahr dar. Letzteres sagt Bernd Marquord vom Amt für Straßen- und Verkehrswesen Marburg.

Das Amt hat die Erdbewegung fachmännisch untersuchen lassen und ist derzeit dabei, die Angebote von entsprechenden Fachfirmen zu sondieren. „So wie es dort jetzt aussieht, wird es nicht bleiben. Wir werden geeignete Maßnahmen ergreifen, den Hang zusätzlich zu stabilisieren“, sagt Marquord. Generell ist vorgesehen, den gesamten Hang zu bepflanzen, um das Erdreich zu festigen.

von Götz Schaub

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Weimar
Grafik B3_3sp_4C.eps

Die Umlegung des Verkehrs auf das neue Teilstück der B 3 ist vollzogen. Staus gehören deswegen noch lange nicht zur Geschichte.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Südkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr