Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Südkreis Spannende Erlebnistage sind garantiert
Landkreis Südkreis Spannende Erlebnistage sind garantiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:52 13.03.2012
Oben und rechts: Das Angebot reicht von der Erlangung erster Kenntnisse als Ersthelfer bis zum Freizeitspaß. Quelle: Privatfoto
Niederwalgern

Was darf es denn sein? Ein Workshop? Ein Seminar? Eine Freizeit oder ein Ausflug? - Die Angebote des Teams der Evangelischen Jugend Marburg lohnen sich. Sie lohnen sich für Kinder, Jugendliche, und junge Erwachsene, die offen sind für Gespräche über "Gott und die Welt", sagt Martina Leppert lachend.

Sie organisiert unter anderem Jugendfreizeiten, gehört seit viereinhalb Jahren zum festen Team. Die Chemie stimmt zwischen den vier Frauen und einem Mann und so machen Christa Beck, Ruth Klinke, Martina Leppert sowie Jugendpfarrerin Christiane Kunkel aus Gladenbach-Weidenhausen die gemeinsamen Aufgaben sehr viel Spaß. Diese Aufgaben decken einen enormen Bereich ab, schließlich können die Angebote für Kinder und Jugendliche nur so vielfältig ausfallen, weil sich die hauptamtlich Tätigen auf einen qualifizierten ehrenamtlichen Mitarbeiter-Stab verlassen können.

Wer bei der Evangelischen Jugend Kinder und Jugendliche betreut, muss auf jedem Fall im Besitz der "juleica" sein. Das ist kein Instrument, sondern die JugendleiterInnen-Card. Dazu muss man an vier dreitägigen Seminaren teilnehmen und darüber hinaus auch einen Lehrgang "Lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort" absolvieren.

"Natürlich wechseln die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber es bleiben uns auch einige sehr lange treu", sagt Christa Beck. Wer gerne unter dem Gesichtspunkt des christlichen Glaubens mit Kindern und Jugendlichen arbeitet, ist hier goldrichtig.

In einer Broschüre "Freizeiten, Fahrten, Seminare 2012" sind alle Angebote für Kinder Jugendliche und Mitarbeiter zusammengefasst. Die Jugendfreizeit im Sommer führt nach Dänemark, die Kinderfreizeit nach Kleinschmalkalden und der Kreisjungscharausflug zum schwimmenden Bibelerlebnispark "Arche Noah" nach Köln. Im Oktober stehen eine Frankreich-Fahrt nach Taizé für die Älteren ab 15 Jahre und eine zünftige Ritterfreiziet in der Jugendburg Hohensolms für Neun- bis Zwölfjährige an.

Wer schon im Besitz von einer Jugendleitercard ist, kann durch die Teilnahme an weiteren Seminaren, die Gültigkeit der Card verlängern. Sehr interessant klingt das Seminar "Nachtaktiv". Dieses findet im Oktober statt und führt ab 18 Uhr bis Mitternacht in die spannende Welt der Dunkelspiele.

Ein Gitarrentag, ein Erste-Hilfe-Kurs und natürlich das beliebte WeyKickturnier runden die Jahresangebote ab. Also wer jetzt noch keine Broschüre hat sollte sich schnell schlau machen und sich anmelden. Das Ziel der Arbeit ist klar umrissen.

"Wir möchten Kinder und Jugendliche auf ihrem Lebensweg begleiten, sie in ihrer Persönlichkeitsentfaltung fördern und stärken, ihnen auch Halt geben und Erfahrungen und Auseinandersetzung mit dem christlichen Glauben", sagt Christa Beck. Zudem geht es um sehr viel Spaß in der Gemeinschaft, was für junge Menschen auch sehr wichtig ist.

Natürlich möchte das Team darüber hinaus die Kinder und Jugendlichen auch zur Mitarbeit in der Jugendarbeit und Kirche ermutigen, sie ausbilden und begleiten, ehrenamtliches Engagement fördern und stärken.

"In der freiwilligen Tätigkeit eigenen sich junge Menschen grundlegende Kompetenzen an, die auch als Schlüsselqualifikationen für berufliche Tätigkeiten gelten", führt Christa Beck aus und nennt dann Schlagworte wie Selbstständigkeit, Eigeninitiative, Kooperationsfähigkeit, Flexibilität, Organisationstalent und Verantwortungsbewusstsein.

Zum Schluss noch ein kurzer Hinweis für alle Mitarbeiter.

Am Samstag, 17. März, findet im evangelischen Gemeindezentrum in Niederweimar von 9 bis 17 Uhr ein Semi­nartag mit zahlreichen Workshops für die Jugendarbeit statt. Noch Fragen? Dann ran ans Telefon. Hier sind die Kontakt-Telefonnummern: Christa Beck, 06426/9309026, Ruth Klinke, 06426/9309024, und Martina Leppert, 06426/9309027, sowie Christian Rüdiger, 06462/1686.

von Götz Schaub

Südkreis Jahreshauptversammlung der Feuerwehren der Gemeinde Ebsdorfergrund - Frauenanteil liegt über Bundesschnitt

2011 war mit 44 Einsätzen für die Feuerwehren in Ebsdorfergrund ein sehr ruhiges Jahr. Zahlreiche freiwillige Helfer nutzten die Zeit auch die Zeit, sich fortzubilden. In den Jugendwehren engagieren sich sehr viele Mädchen.

15.03.2012

Zum OP-Bericht vom 9. März zur morgen in Fronhausen stattfindenden Info-Veranstaltung zur Hühnchenmastanlage in Bellnhausen nehmen der Investor und die Bürgerinitiative Stellung.

15.03.2012

Im eigenen Dorf blieb diesmal der Wanderpokal im Vereinspokalschießen des Sportschützenvereins Bellnhausen.

11.03.2012