Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Schlemmen für den guten Zweck

Backhausfest Schlemmen für den guten Zweck

Wieder einmal wurde im Backhaus in der Potsdamer Straße für den guten Zweck gebacken. In diesem Jahr gab es seit Bestehen des Festes offenbar die längste Schlange und damit den kürzesten Verkauf.

Voriger Artikel
Jugendliche begeistern Jugendliche
Nächster Artikel
Zahlreiche Stunden für viele Ehrenämter

Sozusagen die letzten Krümel: Binnen 45 Minuten war beim Backhausfest in Rauischholzhausen alles verkauft.

Quelle: Martina Becker

Rauischholzhausen. Binnen einer Stunde hatten die Rauischholzhäuser Bürger vier Dutzend Bleche süßen und deftigen Kuchen leer gekauft und auch die 44 Bauernbrote waren vergeben. „Das hatten wir noch nie, das sind ungeplante Rekorde“, sagte Pfarrer Dr. Egbert Schlarb voller Begeisterung.

Angestanden hatte die Menschen dafür rund dreißig Meter die Straße hinunter. Der Erlös dieses kleinen Festes, das seit über zwanzig Jahren neben dem Backhaus auf dem „Pfeilschen Hof“ stattfindet, wird für einen guten Zweck in der Kirchengemeinde oder die Diakoniestation Ebsdorfergrund eingesetzt.

„In diesem Jahr haben wir kurzfristig beschlossen, dass fünfzig Prozent an die Pakistan-Katastrophenhilfe gehen werden“, sagte Schlarb. Der Rest sei für die Pflege des Kindergarten­außengeländes gedacht.

von Martina Becker

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Südkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr