Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Südkreis Runde um Runde für den neuen Schulhof
Landkreis Südkreis Runde um Runde für den neuen Schulhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 01.04.2012
Geld erlaufen für den guten Zweck: Die Jungen und Mädchen aus Niederweimar drehten ihre Runden – und von den Sponsoren gibt‘s Bares für die gelaufenen Kilometer. Quelle: Heiko Krause
Niederweimar

Niederweimar. Der Schulhof der Grundschule Niederweimar soll demnächst umgestaltet werden. Wie Schulleiterin Dörte Schönherr betonte, zahle dies zwar der Landkreis Marburg-Biedenkopf als Schulträger, aber angesichts knapper Kassen könne nicht jeder Wunsch erfüllt werden.

Im Vorfeld hätten die Kinder bereits zahlreiche Wünsche geäußert, sagte die Schulleiterin. Unter anderem solle ein Odeon, eine Art "Grüne Klasse" gebaut werden. Dorthin könnten sich die Kinder in den Pausen zurückziehen. Außerdem werde Farbe für eine geplante Kletterwand gekauft, um diese bunt und fröhlich zu gestalten. Weitere Investitionen würden demnächst nötig, denn beispielsweise sei es absehbar, dass das alte Holzgerüst auch nicht mehr lange leben werde.

Und deshalb legten sich die Schüler mächtig ins Zeug und gaben alles. Runde um Runde der 325 Meter langen Strecke um die Grundschule herum legten sie zurück - und die Kilometer wurden akribisch notiert.

Die "Großen" der Klasse drei und vier kämpften 45 Minuten für "ihren" Schulhof mit dem inneren Schweinehund, die Jüngeren eine halbe Stunde. Aber das Wetter war toll, es war nicht zu warm und alle hatten sichtlich Spaß - vor allem wenn es am Publikum vorbeiging, dann wurde oft ein Zwischensprint eingelegt.

Das Deutsche Rote Kreuz beteiligte sich an der Aktion, damit im Fall der Fälle schnelle Versorgung vor Ort gewährleistet war. Wer zwischendurch doch nicht mehr konnte, der wechselte vom Laufen auch mal zum Gehen über. Der Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde, Alexander Bartsch, schloss sich den Schülern an und lief ebenfalls für den guten Zweck.

Schönherr freute sich über die gute Resonanz. 122 Schüler gebe es in Niederweimar - "und es laufen fast alle mit". Viele der örtlichen Unternehmen hätten die Veranstaltung als Sponsoren unterstützt. Unter anderem habe der Förderverein beim örtlichen Einzelhandel Getränke und Müsliriegel organisiert, damit sich die Kinder anschließend stärken könnten. Jeder Junge und jedes Mädchen habe sich einen Sponsor gesucht, der für jede Runde einen bestimmten Betrag zahle. In den Osterferien werde das Geld gesammelt und überwiesen. Und sie sei sicher, dass eine Menge zusammenkomme, sagte die Schulleiterin. Wie viel Geld die Schule für ihren eigenen Anteil an der Schulhofgestaltung braucht, das weiß sie noch nicht. Das hänge davon ab, wie viel der Kreis letztendlich zur Verfügung stellt, erklärte Schönherr.

von Heiko Krause