Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Rund 1 200 Strohballen verbrennen

Fronhausen Rund 1 200 Strohballen verbrennen

Phasenweise waren bis zu 80 Einsatzkräfte der Feuerwehr und des technischen Hilfswerkes Marburg am späten Freitagabend damit beschäftigt, einen Flächenbrand bei Fronhausen einzudämmen.

Voriger Artikel
Ausgebaute Betreuung wird gut nachgefragt
Nächster Artikel
Kindergartenkinder sollen mit dem Taxi fahren

Bei Fronhausen verbrannten etwa 1 200 Strohballen.

Quelle: Feuerwehr

Fronhausen. Auf einer Fläche vergleichbar mit der Größe eines Fußballfeldes waren Strohballen in Brand geraten. Die Einsatzführung entschied sich dazu, die Ballen kontrolliert abbrennen zu lassen. Dabei griff die Feuerwehr zu einer ungewöhnlichen Methode: Mit mehreren Hochleistungslüftern – vergleichbar mit überdimensionalen Ventilatoren – wurde Wind erzeugt, um das Abbrennen zu beschleunigen.

Mehr dazu lesen Sie in der Printausgabed der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Südkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr