Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Rücksicht bitte auch vor den Schulen

Standpunkt Rücksicht bitte auch vor den Schulen

Schulwege haben schon ohne parkende Autos vielerorts ihre Tücken für die kleinen Abc-Schützen. Nicht zuletzt aus diesem Grund entscheiden sich viele Eltern dafür, ihre Kinder lieber zur Schule zu fahren.

Ebsdorfergrund. Und machen wir uns nichts vor, die Zahl der zur Schule gefahrenen Kinder ist sehr hoch. So hoch, dass es ausgerechnet vor den Schulen immer wieder zu gefährlichen Situationen kommt. Warum? Weil viele Eltern ausgerechnet dort nicht ausreichend mitdenken und beim Herauslassen ihres Kindes sämtliche Sicherheitsbestimmungen außer Acht lassen. Das fängt damit an, dass sie beim kurzen Verlassen des Fahrersitzes die Autotür offen lassen oder die Zufahrt zum Parkplatz blockieren oder der Einfachheit halber gerne mal direkt vor dem Eingang der Schule halten, wo andere Kinder mit Fahrrädern ankommen und ganz panisch werden, weil sie nicht wissen, auf welcher Seite sie das Autos umkurven sollen, denn Verkehrsanfänger sind Kinder länger als nur in den ersten drei Wochen nach Schulstart. Manche Eltern schaffen es sogar, genau vor der Schule auf den Gehweg zu fahren.

Auch bei Veranstaltungen, zu denen Eltern kommen, wie etwa die Einschulungungsfeier, wird oft wild geparkt. Einfahrten werden dicht gemacht und Gehwege belegt. Auch dann gilt, Rücksicht geht vor Bequemlichkeit. In diesem Sinne eine unfallfreie Zeit für alle Schüler aller Klassen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Südkreis