Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Südkreis Neues von der bunten Kuh
Landkreis Südkreis Neues von der bunten Kuh
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 12.08.2018
Nach der polizeilichen Untersuchung säuberte Ernst Bodenbender die geteilte Kuhfigur. Bis auf ­Weiteres wird er sie nicht wieder in Fronhausen für jedermann zugänglich aufstellen. Quelle: Privatfoto
Fronhausen

Ernst Bodenbender kann sich nur zum Teil freuen, dass seine Kuh wieder da ist. Die nebulösen Umstände, die zur Wegnahme und Teilung der Skulptur führten, setzen ihm schon zu. „Es wäre wirklich schöner gewesen, man hätte die Angelegenheit bei einem Würstchen und einem Bier erörtern können“, sagt er. Als die Information, wo die Kuh zu finden sei, an ihn gelangte, gewann er schon den Eindruck, dass es Personen gab, die wussten, was mit der Kuh passiert ist, sich aber nicht an ihn wandten.

Nachdem die Polizei die in der Mitte einmal durchgesägte Kuh-Figur in einem Kellerraum in einem Mehrfamilienhaus in Fronhausen sichergestellt und auf mögliche Spuren untersucht hatte, säuberte Bodenbender die Kuh wieder und überlegte sich  dabei, sie wieder auszustellen. „Nicht wieder im Ganzen, als sei nichts geschehen, sondern schon in ihrem jetzigen Zustand als Hingucker, aber ich kann dafür keine Lust aufbringen“, sagt Bodenbender.

Die Kuh ist zwar wieder da und beschädigt, aber das weitere Drumherum lasse für ihn die Geschichte nicht zu einem zufriedenstellenden Happy End kommen. Darüber ist er schon so traurig, dass er sich entschlossen hat, die Kuh erst einmal für keine Augen sichtbar zu verwahren.

von Götz Schaub