Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Polizei schnappt diebische Oma aus Detmold

Dreister Betrug Polizei schnappt diebische Oma aus Detmold

Diese Seniorin wird wohl als älteste Diebin des Landkreises berühmt. Eine 85-Jährige trat als freundliche alte Dame auf, hatte es aber faustdick hinter den Ohren.

Voriger Artikel
DNA-Vergleich entlastet Verdächtigen
Nächster Artikel
Mit 78 junger Anfänger im Worldwideweb

Hachborn. Die Frau aus Detmold präsentierte sich mal als artige Verkäuferin von Taschentüchern und Tischdecken den ahnungslosen Anwohnern in Hachborn, mal als durstige Frau, die ein Glas Wasser bräuchte. Ihr einziges Ziel war es aber, in die Wohnungen ihrer Opfer zu gelangen, um dort fette Beute zu machen.

Gelingen sollte es ihr bei einem Ehepaar aus Hachborn jedoch nicht. Nachdem die beiden Bewohner eines Bauernhofes die vermeintliche Verkäuferin an der Tür verabschiedeten, nutzte die 85-Jährige die Unachtsamkeit, um sich wieder ins Haus zu schleichen. Im ersten Stock wurde die diebische Oma aber auf frischer Tat erwischt und gestellt. In den Taschen der 85-Jährigen befand sich der wertvolle Familienschmuck, den sich die Besitzerin zurück angelte.

Irgendwie gelang es der Betrügerin, sich zu befreien und zu flüchten. Blöd nur, dass sie dabei ihre Autoschlüssel verlor. Will man meinen. Denn diesen Umstand nutzte der ungebeten Gast, um bei einem zweiten Opfer in die Wohnung zu gelangen. Ihre Geschichte: Sie müsse den Abschleppdienst informieren, da sie ihre Schlüssel nicht mehr habe. Dreist kommt weit. Und gelogen war das ja wirklich nicht. Bei der ersten Gelegenheit ging die rüstige Rentnerin ins Obergeschoss, um nach Wertvollem zu suchen. Aber auch dieses Mal wurde sie erwischt. Dumm gelaufen.

Die alarmierte Kriminalpolizei eilte herbei, stellte die Diebin - und staunte beim Blick in ihr silberfarbenes Auto aus dem Kreis Lippe (Kennzeichen: LIP) nicht schlecht. Damenring, einen Stoffbeutel mit Gliederarmband und Halskette, ein Uhrenpendel und mehrere Hundert Euro Bargeld stellten die Beamten sicher. Hinweise nimmt die Kripo unter 06421 / 4060 entgegen.

von Carsten Bergmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr