Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Trickdieb schlägt als Antiquitätenhändler zu

Polizei Trickdieb schlägt als Antiquitätenhändler zu

Am Donnerstag und Freitag vergangener Woche nutzte ein angeblicher Antiquitätenhändler die Gutgläubigkeit seines Opfers aus.

Voriger Artikel
Valentinstag sorgt für gemischte Gefühle
Nächster Artikel
Oberweimar ist "dolles Dorf" der Woche

Trickdieb gesucht: Die Polizei ermittelt, nachdem ein angeblicher Antiqitätenhändler in einem Haushalt in Niederwalgern Möbel einpackte und dann ohne Bezahlung verschwand.

Quelle: Thorsten Richter

Niederwalgern. Nachdem er an dem Donnerstag schon Gegenstände einpackt hatte, erschien er am Freitag erneut - angeblich, um die Ankaufsmodalitäten zu regeln. Statt zu bezahlen, packte er allerdings weitere Sachen ein. Er werde "jetzt eben zur Bank zu fahren, um die vereinbarten 1.500 Euro zu holen", sagte er seinem Opfer laut Polizeibericht. Und dann verschwand der Mann auf Nimmerwiedersehen.

Er hatte sechs Stühle, zwei Tische, zwei Puppenwiegen und ein Blumenregal mitgenommen. Das Opfer beschrieb den angeblichen Händler, der mit einem dunkelblauen BMW, einem älteren Modell, davonfuhr als etwa 50 Jahre alten und circa 1,70 Meter großen Südländer mit schwarzen Haaren. Der Mann trug eine auffällige Goldkette unter einem hellgrauen Jackett.

Die Polizei fragt: Wo ist der Mann noch aufgetreten? Wer kann den Mann noch näher beschreiben oder Hinwiese geben, die zu seiner Identifizierung beitragen können?

Hinweise an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr