Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Südkreis Paradies für Vögel wird noch attraktiver
Landkreis Südkreis Paradies für Vögel wird noch attraktiver
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:13 07.07.2010
Die Vogelwelt am Martinsweiher lässt sich am besten durch Ferngläser oder Fernrohre beobachten. Auch Landrat Robert Fischbach suchte damit nach Tieren. Durch die Abflachung der Ufer ist der Martinsweiher für Vögel nun noch attraktiver. Quelle: Stefan Weisbrod

Niederwalgern. Häufig wird der Kiesabbau im Lahntal südlich von Marburg kritisch beäugt, gehen dadurch doch landwirtschaftliche Nutzflächen verloren. Auf Flächen, wo der Abbau abgeschlossen ist, entstanden jedoch wahre Paradiese für Vögel unterschiedlichster Art und viele weitere Tiere.

Nirgendwo in Hessen wurden bislang mehr Vogelarten nachgewiesen als an den Baggerseen in der Gemeinde Weimar. Mehr als 400 sind es bislang, darunter sehr seltene. Vor rund einem Jahr machte beispielsweise ein Weißschwanzkiebitz dort Halt, erklärte Ornithologe Dr. Martin Kraft beim Ortstermin am Martinsweiher.

„Aus ganz Deutschland kamen Menschen hierher, um sich diesen Vogel anzuschauen“, berichtete er Vertretern der Unteren und Oberen Naturschutzbehörde, einer Baufirma und eines Planungsbüros, der kiesabbauenden Firma sowie Landrat Robert Fischbach und Weimars Bürgermeister Volker Muth. Alle waren an den Rand Niederwalgerns gekommen, um sich ein Bild von der Umgestaltung des Martinsweihers, der Teil eines Vogelschutzgebietes ist, zu machen.

Unter anderem wurde eine Furt durch den nahegelegenen Walgerbach geschaffen, damit Rinder und Pferde diesen überqueren können. Vor allem wurde jedoch der Uferbereich an einigen Stellen abgeflacht. Die Arbeiten seien bereits vor einigen Monaten gemacht worden, teilte Kraft mit. Seitdem seien mehr Watvögel gekommen als zuvor. „Diese Limikolen genannten Vögel brauchen Flachwasserzonen“, erklärte er. Insgesamt kostete dies rund 25.000 Euro, die das Regierungspräsidium Gießen aus Mitteln der naturschutzrechtlichen Ausgleichsabgabe bereitstellte

von Stefan Weisbrod

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Rund 900 Besucher kamen am Wochenende zum Summer-Fun-Festival der Gemeinde Ebsdorfergrund.

06.07.2010

Am Samstagvormittag kam es zu einem tödlichen Verkehrsunfall bei Rauischholzhausen.

04.07.2010

Mit der vorzeitigen Sitzungsschließung am Mittwochabend (die OP berichtete) wurde es der Gemeinde Weimar unmöglich gemacht, einen vor sechs Monaten beschlossenen Ankündigungsbeschluss zu behandeln.

01.07.2010
Anzeige