Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Markt wird sehr gut angenommen

Hachborn Markt wird sehr gut angenommen

„Nicht nur für uns, sondern für die ganze Region soll dieser Markt sein, sagte Bürgermeister Andreas Schulz bei der Eröffnung des Kunst- , Kultur- und Weihnachtsmarkts.

Voriger Artikel
Eine Hexe besucht Herrn Bombelmann
Nächster Artikel
Gemeindemitglieder gestalten tolles Programm

Die kleine Eisenbahn im Märchenwald entwickelte sich zu einer Top-Attraktion für die kleinen Marktbesucher.

Quelle: Martina Becker

Hachborn. Auf diese Einladung ließen sich nach Schätzung des Bürgermeisters rund 3 000 Menschen ein. Sie kamen auf eine weihnachtliche „Insel“, wie Ortsvorsteher Marco Oppermann den Markt beschrieb, die ihre Besucher aus vielerlei Hinsicht anzusprechen vermochte.

Mit rund 80 Marktständen stieg der 7. Kunst- und Kulturmarkt, der in Kombination mit dem Hachborner Weihnachtsmarkt in diesem Jahr zum zweiten Mal stattfand, in die Liga der größten Märkte der Region auf. Die Gemeinde Ebsdorfergrund und die Hachborner Vereine hatten sich alle Mühe gegeben, eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen, die vielen Ansprüchen genügte. Ihnen war es gelungen, neben dem großen und vielfältigen Marktangebot einen atmosphärischen und mit buntem Rahmenprogramm gespickten Markt auf die Beine zu stellen. Zur Eröffnung stimmten die Kindergartenkinder sowie der Posaunenchor des Kirchspiels musikalisch auf die Veranstaltung ein. Auch die lebendige Krippe war ein Blickfang und gleichzeitig Streichelzoo für die Besucher.

von Martina Becker

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Südkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr