Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Magie, Musik, Kunst und Gartenfreude

Kirchgartenfest Magie, Musik, Kunst und Gartenfreude

Ein Ferientag mitten im alten Dorf von Niederweimar. Das Kirchgartenfest an der Alten Kirche entführt immer wieder in neue Welten.

Voriger Artikel
Lichteffekte sorgen für Stimmung am See
Nächster Artikel
Nächstenliebe schafft Nähe

Sichtlich gutgelaunt verfolgen diese Kinder die verblüffenden Tricks des Magiers Michael Stern aus Stadtallendorf.Foto: Kristina Gerstenmaier

Quelle: Kristina Gerstenmaier

Niederweimar. In einer bunten Mischung aus einer Magiershow und Livemusik, einer Kunstausstellung und dem kunstvollen Basteln von Papierblumen beging der Kultur- und Förderverein Alte Kirche Niederweimar am Sonntag sein beliebtes Sommerfest.

Trotz Temperaturen weit über 30 Grad kamen und gingen im Verlauf des Nachmittags rund 250 Besucher. Den Auftakt des Kulturfestes machte der großartige Magier Michael Stern mit einer Zaubershow für Kinder und Erwachsene. Gefesselt von den verblüffenden Tricks, die der Stadtallendorfer mit viel Witz und Charme zu inszenieren verstand, kamen Klein wie Groß aus dem Lachen und Staunen nicht mehr heraus. Im weiteren Verlauf des Nachmittags sorgten die „8Ohren“, mit ihrer Mischung verschiedener Stile und Musikkulturen für die musikalische Unterhaltung. Innerhalb der Kirche war eine Ausstellung dreier Künstler zu sehen. Manfred Lemmer präsentiert eine Auswahl an Skulpturen. Gabriele Gramm verwendet unterschiedliche Malstile und Techniken und arbeitet unter anderem Traumwelten in surrealistischen Aquarellen künstlerisch auf. Konträr dazu stehen die Arbeiten von Irmgard Ossenberg-Engels, die in der Ausstellung Landschafts- und Blumengemälde präsentiert.

Gemeinsam präsentieren sie die Ausstellung „Kontraste“, die noch bis zum 9. September in der Alten Kirche Niederweimar zu sehen sein wird.

von Kristina Gerstenmaier

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Südkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr