Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Südkreis Kameraden bestätigen Eric Schnabel
Landkreis Südkreis Kameraden bestätigen Eric Schnabel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:24 01.11.2010
Gemeindebrandinspektor Eric Schnabel (von links), Stellvertreter Stefan Feußner sowie Bürgermeister Reinhold Weber (rechts) gratulieren den ernannten Fachdienstleitern. Quelle: Martina Becker

Sichertshausen. Bei 45 Einsätzen im Berichtsjahr 2009 hatten die Wehren insgesamt neun Brände zu löschen. Dem gegenüber waren es 13 technische Hilfeleistungen, 7 Verkehrsunfälle sowie einige Umwelteinsätze, Tierrettungen oder Brandsicherheitsdienste, wie Gemeindebrandinspektor Eric Schnabel im Bürgerhaus in Sichertshausen berichtete.

Dass für diese unterschiedlichen Anforderungen das nötige Ausrüstung gegeben sein muss, versteht sich von selbst. Das sei aber das Problem, betonte Schnabel. „Obwohl die Aufgabenstellungen an die Feuerwehren immer umfangreicher werden, gibt es zur Beschaffung der dafür nötigen Geräte, vor allem der Fahrzeuge oft nicht genügend finanzielle Mittel“, so der Gemeindebrandinspektor.

Auch wenn einiges in den letzten zehn Jahren umgesetzt wurde, muss in Fronhausen mit veralteter und überholter Technik gearbeitet werden. Als Beispiel nannte Schnabel den 26 Jahre alten Einsatzleitwagen. Hier könnte es aber im nächsten Jahr Abhilfe geben. Die Gemeinde hat für eine Neubeschaffung rund 100.000 Euro in den Haushalt eingestellt.

Dieser Kauf sollte allerdings über eine Einkaufskooperation mit neun Gemeinden abgewickelt werden. Dieses Vorhaben steht nun auf wackeligen Füßen. Schnabel hofft dennoch, dass der Kauf auch ohne die Kooperation realisiert wird.

Bürgermeister Reinhold Weber versuchte den anwesenden 58 Feuerwehrfrauen und -männern, womit rund 50 Prozent der Aktiven vertreten waren, deutlich zu machen, dass die Gemeinde hinter ihrer Wehr stehe und bestrebt sei, zu unterstützen, wo es gehe. „Die finanzielle Situation ist momentan sehr unangenehm, dennoch tun wir für unsere Feuerwehr alles, was wir können“, so Weber.

Bei den Wahlen wurde Eric Schnabel im Amt des Gemeindebrandinspektors bestätigt. Als Stellvertreter wurde Stefan Feußner gewählt. Er löst Sven Peter ab, der nicht mehr zur Wahl stand. Gemeindejugendwart wurde Jörg Matzner. Alle drei Personen wurden einstimmig gewählt.

Berufung zu Fachdienstleitern: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Jens Hemer, Frauenbeauftragte – Nicole Matzner, Maschinen und Geräte: Robert Mayer, Atemschutz: Mario Junk, Funk: Michael Heimann, Bahn: Jürgen Sohn, Technische Hilfeleistung: Rainer Gerhard, Einsatzvorbereitung und Katastrophenschutz: Stefan Feußner, Ausbildung: Jörg Matzner.

vom Martina Becker

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Dienstag in der Printausgabe der OP.