Volltextsuche über das Angebot:

32 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Junge Generation führt Backtradition gerne fort

30 Jahre Backhausgemeinschaft Junge Generation führt Backtradition gerne fort

Alle zwei Jahre organisiert die Oberhäuser Backhausgemeinschaft ein Fest, das bei kleinen und großen Dorfbewohnern von Beginn an sehr beliebt war.

Voriger Artikel
„Es ist ein richtig tolles Gefühl zu helfen“
Nächster Artikel
Zwei Leichtverletzte bei Zusammenstoß

Beim Kinderprogramm wurden mit Doris Dahm (links) Drachen, Regenmacher und Windlichter gebastelt.

Quelle: Martina Becker

Dreihausen. Zuerst ganz im Freien, dann wurde mit Planen überdacht, so wurde in den Anfängen gefeiert. Das Backhausfest mauserte sich sehr schnell zu einem der angesagten Events im Dorf, erinnerte sich der Oberhäuser Hans Claar. Ihm hat Dreihausen das Fest zu verdanken. Von 1980 bis 1982 hatte er bei den Anwohnern für diese Idee geworben und Mitstreiter gesucht. Am Wochenende waren die Straßen rund ums Backhaus nunmehr zum 16. Mal gesperrt.

Etwa 350 Bürgerinnen und Bürger kamen zur Feier, die am Samstagnachmittag wie gewohnt mit Backhausspezialitäten lockte. Schmierkuchen, süße Blechkuchen und Kleingebäck hatten die fleißigen Bäckerinnen der Straßengemeinschaft gefertigt. Zudem standen100 Laibe Brot, die vier Familien am Vortag gebacken hatten, zum Verkauf. Befeuert wird das Oberhäuser Backhaus nicht nur zum Fest. Zehn Familien sind hier noch regelmäßig zugange.

„Das wird auch noch lange so bleiben, denn die Tradition wurde auch an junge Familien weitergegeben“, erzählt der Vorsitzende Matthias Grau. Geschätzt wird das kleine Fest auch dafür, dass hier schon immer auch an das Wohl und die Unterhaltung der kleinen Besucher gedacht wird. Zum Kinderprogramm gehörten in diesem Jahr das Basteln von Drachen, Regenmachern und Windlichtern. Kinder liegen den Oberhäusern überhaupt sehr am Herzen. Im jährlichen Wechsel mit dem Backhausfest bieten sie im Sommer Ferienspiele an. Ein Teil des Festerlöses wird hier wieder in die Kinder investiert. „Mit den Kinderferienspielen haben wir fünf Jahre nach dem ersten Backhausfest begonnen“, erinnerte sich Doris Dahm. Die Schriftführerin der Backhausgemeinschaft war hierfür die Ideengeberin. Sie ist auch beim Backhausfest jedes Jahr am Spieltisch zu finden. Von seinem Charme hat das Fest über die drei Jahrzehnte nichts eingebüßt. „Dass die Veranstaltung so beliebt ist, liegt bestimmt auch daran, dass sie nur alle zwei Jahre stattfindet“, vermutete Dahm.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Südkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr