Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Hunde finden vermisste Seniorin

Leidenhofen Hunde finden vermisste Seniorin

Stundenlang suchten Feuerwehr, Polizei, THW und DRK am Mittwochmorgen nach einer orientierungslosen alten Dame. Mit Erfolg: Die Seniorin ist wieder da.

Voriger Artikel
Bürgermeister widerspricht „vorsorglich“ Beschluss
Nächster Artikel
Nägel mit Köpfen unter Flutlicht

Suchhunde von THW und DRK brachten die Suche nach der alten Dame zu einem glücklichen Ende.

Quelle: OP / Archiv

Leidenhofen. Seit Mittwochmorgen, 25. Januar, suchten Rettungskräfte und Polizei nach einer vermissten Seniorin aus dem Pflegeheim im Weimerweg. Am frühen Vormittag folgte dann die Entwarnung: Suchkräfte fanden die 90-Jährige mit erheblichen Unterkühlungen in einem Kellerschacht in der Straße „In der Bauerbach" auf.

Gegen vier Uhr bemerkten Pflegekräfte das Fehlen der Seniorin. Nachdem sie vergeblich das Gebäudes abgesucht hatten, informierten die Verantwortlichen die Polizei.

Seit den frühen Morgenstunden liefen größere Suchmaßnahmen der Feuerwehr und Polizei nach der orientierungslosen Frau, die offenbar noch körperlich gut in der Lage ist, weite Strecken zu Fuß zu bewältigen. Ein Polizeihubschrauber, der in die Maßnahmen eingebunden werden sollte, konnte aufgrund der schlechten Witterung nicht starten.

Der Einsatz der angeforderten Hundestaffeln des THW und DRK führte am Vormittag zu einem glücklichen Ende der Suchaktion. Gegen zehn Uhr fand ein Hund des DRK die stark unterkühlte Frau in einem Kellerschacht eines Hauses. Die 90-Jährige wurde zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht. Lebensgefahr besteht nach derzeitigen Erkenntnissen nicht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr