Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Hochwasser überrascht Argensteiner

Hochwasser Hochwasser überrascht Argensteiner

Teile Argensteins standen am Sonntagmorgen unter Wasser. Schuld daran war der leicht erhöhte Wasserstand von Allna und Lahn – vor allem aber ein künstliches Loch in einem Damm.

Voriger Artikel
CDU und FBW bleiben ihrer Linie treu
Nächster Artikel
Aufatmen in Argenstein

Mit schwerem Gerät und Muskelkraft errichten Helfer des Technischen Hilfswerkes eine Sandsackbarriere.

Quelle: Michael Hoffsteter

Argenstein. Trotz anhaltendem Regen am Wochenende hatte niemand ernsthaft mit einem Hochwasser gerechnet. Die Bewohner des Weimarer Ortsteils Argenstein wurden von einer Seite „angegriffen“, von der sie bisher aufgrund des Damms keine Gefahr erwarteten.

 

Die Bauarbeiten zur „Par Allna“ und geplanten Zeiteninsel haben wohl ein wichtiges Detail verändert. Im Damm wurde bereits ein Durchlass eingebaut, der aber offensichtlich für die Dauer der Bauarbeiten nicht provisorisch verschlossen wurde. Nur so, da sind sich Einsatzkräfte und Bewohner des Dorfes sicher, konnte es passieren, dass das Wasser, das aus der Allna aufs Umland schwappte, auf das Baustellengebiet gelangen konnte. Dort fand es keinen Abfluss und staute sich wohl über die Nachtstunden unbemerkt an. In den frühen Morgenstunden floss das Wasser schließlich über die Straße direkt in die Ortslage Argenstein. Um 4.20 Uhr wurde die Gefahr erkannt und die Feuerwehr alarmiert. „In mehrere Keller, Garagen und zwei Betriebe war Wasser eingedrungen, in zwei Straßen stand das Wasser bereits kniehoch“, beschreibt Feuerwehrsprecher Stephan Schienbein das Ausmaß. 80 Feuerwehrleute und Einsatzkräfte vom Technischen Hilfswerkes bauten Sandsäckebarrieren und pumpten das Wasser ab.

von Götz Schaub und Stefan Weisbrod

Mehr lesen Sie am montag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hochwasser läuft ab

Selbst wenn die Fluten von Lahn und Allna wieder ansteigen sollten: In Argenstein droht in den kommenden Tagen kein erneutes "Landunter".

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr