Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Hier bin ich Mensch, hier darf ich‘s sein

Bürgerhilfe Ebsdorfergrund Hier bin ich Mensch, hier darf ich‘s sein

Es duftet verdammt gut im Foyer des Bürgerzentrums Dreihausen. In Hufeisenform sitzen Menschen am Tisch und genießen zusammen das Mittagessen.

Dreihausen. Das Essen kommt von der Gaststätte Hundsburg bei Erbenhausen und wird in der Küche des Bürgerzentrums nur noch mal warm gemacht. Den Gästen im Foyer schmeckt es ausgezeichnet, wer möchte, kann auch einen Nachschlag bekommen.

Die Menschen, die dort sitzen, gehören mit Verlaub der älteren Generation. „Dabei richtet sich das Angebot an alle interessierten Bürger der Gemeinde“, sagt Roswitha Stahringer-Brandenstein, Vorsitzende der Bürgerhilfe Ebsdorfergrund. Gern können auch junge Mütter mit Kindern kommen, nennt sie ein Beispiel.

Die Idee, die hinter dem neuen Angebot der Bürgerhilfe steckt ist ganz einfach. Mitbürger sollen die Möglichkeit haben, in zwangloser Atmosphäre gemeinsam ein Essen zu genießen und dabei auch ins Gespräch kommen. Diejenigen, die da sind, wissen genau warum. Das Essen schmeckt prima und ist sehr günstig. In Gesellschaft ist der Appetit größer und die Teilnahme am Mittagstisch bringt Abwechslung ins Leben. Man kommt mit Menschen aus allen Ortsteilen ins Gespräch.

Wer will, bleibt gleich nach dem Essen, das immer donnerstags stattfindet, da und stimmt sich schon mal mit Musik und Gesang auf das GrundCafé mit Programm ein. „Natürlich kann jeder gehen und kommen wie er möchte oder Zeit hat“, sagt Brigitte Friedrich. Sie gehört dem Vorstand des Vereins an und hatte die Idee zum Mittagstisch. „Na ja, die Idee stammt nicht von mir, ich habe so etwas in Mardorf erlebt und mir dann überlegt, dass das auch etwas für unsere Gemeinde sein kann“, sagt die Heskemerin. Und so wurden entsprechende Vorbereitungen getroffen. Dieser Tage fand das Mittagessen-Event zum viertel Mal statt und hat schon seine Fans gefunden. Heinrich Birkenstock aus Leidenhofen ist 88 Jahre alt und findet das Angebot toll. „Ich liebe einfach die Geselligkeit“, sagt er. Kein Wunder. 60 Jahre im Gesangverein prägen für das ganze Leben. Katharina Römer und ihre Nachbarin Waltraud Dörr sind schon von Beginn an dabei. „Dieses Angebot ist absolut gut, sonst wären wir nicht hier“, sagt Katharina Römer. Überhaupt ist der Donnerstag mit dem GrundCafé bei ihnen gesetzt. „Da haben wir für nichts anderes Zeit.“ Edith Wirth aus Dreihausen kommt mit ihrem Mann Gerhard zum Essen. „Die Angebote sind gut, uns macht es Spaß, dabei zu sein“, sagte sie. Nach dem Motto „Hier bin ich Mensch, hier darf ich‘s sein“ (Zitat von Goethe), darf sich jeder eingeladen fühlen. Das die Bürgerhilfe mit ihren Angeboten gut im Grund ankommt, zeigt auch ein Blick auf die Mitgliederzahl, die bereits bei 350 liegt.

Das nächste Mittagessen, es gibt Schweinebraten, findet am 15. November statt. Anmeldungen nimmt die Bürgerhilfe unter 0179 / 9668803 entgegen.

von Götz Schaub

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Südkreis