Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Hexen und Trolle begeistern Schüler

Fantasy-Lesung Hexen und Trolle begeistern Schüler

Im Zuge des Marburger Lesefestes gab der berühmte Fantasy-Autor in Heskem eine Lesung. Dabei gewannen die Schülerinnen und Schüler nicht nur einen Einblick in einen spannenden Roman, sondern auch das Leben des Schriftstellers.

Voriger Artikel
Unannehmlichkeit für Annehmlichkeit
Nächster Artikel
Noch ist Überzeugungsarbeit zu leisten

Bereitwillig gab Autor bernhard Hennen auch Autogramme für die Schüler. Privatfoto

Heskem. Das war schon ein besonderer Vormittag für die Kinder von drei siebten Klassender Gesamtschule Ebsdorfergrund in Heskem. Wann hat man schließlich schon mal die Gelegenheit, einen Bestsellerautor kennenzulernen. Bernhard Hennen ist in der Tat ein ziemlich berühmter, deutscher Autor, der mit seinen „Elfen“- Romanen schon unzählige Fans begeisterte. Nach Heskem hatte er seinen Roman „Nebenan“ mitgebracht. Hiermit führte er in ein faszinierendes Reich, das von Hexen, Werwölfen und anderen phantastischen Geschöpfen bevölkert wird.

In dieser Geschichte gelang es finsteren Übeltätern von „Nebenan“, in die Gegenwart zu dringen und die Menschheit in Angst und Schrecken zu versetzen. „Das war wirklich sehr interessant und spannend und auch eine Liebesgeschichte fehlte nicht“, erzählte Elfi Kraft, Deutschlehrerin der Jahrgangsstufe.

Möglich wurde diese Lesung, die jedes Kind nur einen Euro kostete, durch das Marburger Lesefest, das einmal im Jahr stattfindet.

von Martina Becker

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Montagsausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Südkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr