Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Südkreis „Heimatwunder“ gedeiht auch draußen
Landkreis Südkreis „Heimatwunder“ gedeiht auch draußen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:54 12.05.2013
Leidenhofen

Im Gewächshaus der Ehrenvorsitzenden Christa Kutsch war in den letzten Wochen alles vorgetrieben, was ein Kleingärtner so braucht. Unterschiedlichste Sorten von Kohl, Salat, Kräutern Gurken, Paprika oder Tomaten ließen sich finden. Letztere gab es in 14-facher Auswahl. „Heimatwunder“ und „Harzfeuer“ empfahl Kutsch als „ländliche“ Sorten mit guter Freilandtauglichkeit.

Dass das Wetter so überhaupt nicht zu einem schönen Markttag passen wollte, denn zwischen den kurzen Aufheiterungen regnete es immer wieder, störte die Gartenfreunde weniger.

Trotz Eisheiliger und Aprilwetter suchten sie sich in aller Ruhe ihr Sortiment im Garten von Kutsch zusammen. Die Gastgeberin erzählte, dass von der ersten Minute an viel zu tun gewesen sei.

Neben den Speisepflanzen gab es noch ein buntes Blumenangebot, das von Anbietern aus Anzefahr und Niederklein beigesteuert wurde. Schade fanden die Veranstalter, dass weitere Aussteller aufgrund des Wetters erst gar nicht aufgebaut hatten und nach Hause gefahren waren. Handarbeiten, wie beispielsweise dicke Socken, die man am Sonntag wieder gut brauchen konnte oder Haushaltswaren ergänzten das Marktangebot.

Neu war in diesem Jahr der Veranstaltungsort. „Im Scheerengraben“ mitten im Wohngebiet. Umrahmt von Gärten wandelten die Besucher themengerecht. Hessische Speisen aus der Region, wie Kochkäse, Bauernbrot oder Wurst sowie das Kuchenbüfett am Nachmittag machen auch das kulinarische Angebot des Vereins attraktiv. Mit Begeisterung angenommen wurde zudem die 150 Preise umfassende Tombola. Hier waren bereits um die Mittagszeit fast alle Teile an Frau, Mann oder Kind gebracht.

von Martina Becker

Südkreis Markt in Leidenhofen - Pflanzenpracht am Muttertag

Wegen des langen Winters findet der vierte Frühlings- und Pflanzenmarkt in Leidenhofen etwas später als gewohnt am kommenden Sonntag statt.

11.05.2013

1989 im Zuge des Neubaus der B 3a als Provisorium gebaut, befindet sich die Holzbrücke, über die Nutzer des Lahnradweges bisher die Zwester-Ohm überquerten, in einemabbruchreifen Zustand.

07.05.2013

„Dies ist ein wichtiger Baustein in der Löschwasserversorgung der Feuerwehr“, freute sich Fronhausens Erster Beigeordnete Lothar Mücke am Dienstag bei der Abnahme der Zisterne.

06.05.2013
Anzeige