Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Heftiger Frontalcrash mitten im Dorf

Niederwalgern Heftiger Frontalcrash mitten im Dorf

Gesichtsverletzungen und Prellungen zog sich eine 32 Jahre alte Frau gestern Morgen gegen 8.10 Uhr bei einem Frontalzusammenstoß zu.

Voriger Artikel
Neues Zuhause für die „Wasserpolizei“
Nächster Artikel
Nach Badeunfall: Betreiber sucht den Dialog

Mitten in Niederwalgern stießen gestern früh zwei Fahrzeuge an einer Kreuzung frontal zusammen.
Foto: Andreas Schmidt

Niederwalgern. Die Frau kam mit ihrem Opel Omega aus Richtung Fronhausen und fuhr auf der Gießener Straße durch Niederwalgern. Im Kreuzungsbereich der Straße „Am Schacht“ wollte ein silberner VW Golf Kombi nach links in Richtung Roth abbiegen.

Der 45 Jahre alte Fahrer des Volkswagens übersah den ihm entgegenkommenden Opel offenbar, denn er fuhr einfach los. Die Frau konnte den Unfall nicht mehr verhindern: Die Fahrzeuge stießen frontal zusammen. Ersthelfer kümmerten sich um die 32-Jährige, die sich durch den Unfall Gesichtsverletzungen und, wie später mitgeteilt wurde, auch Prellungen zugezogen hatte. Die Frau kam ins Uni-Klinikum. Der Golffahrer blieb unverletzt.

Laut Polizeisprecher Jürgen Schlick entstand an den beiden augenscheinlich älteren Fahrzeugen, deren jeweilige Front völlig zerstört wurde, ein Schaden in Höhe von rund 7000 Euro.

Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es glücklicherweise nicht: Obwohl die Gießener Straße teilweise blockiert war, übernahmen Passanten die „Verkehrsregelung“, bis die ärztliche Versorgung durch die Rettungswagenbesatzung und die Unfallaufnahme der Polizei abgeschlossen waren.

von Andreas Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr