Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Südkreis Grundtreff sprüht vor Kreativität
Landkreis Südkreis Grundtreff sprüht vor Kreativität
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:55 01.02.2018
Nora Böttner-Wirth zeigt und verkauft verschiedene Geschenkideen und Praktisches für den eigenen Haushalt. Quelle: Weiershäuser
Wittelsberg

„Wir haben uns über das Handwerk des Spinnens informiert“, berichten die Freundinnen Liselotte Müller, Beate Nahrgang und Edeltraut Schilhabl. Deshalb seien sie extra zum Grundtreff gekommen. „Zum Erzählcafé gehe ich regelmäßig und bin begeistert von dem tollen Angebot“, schwärmt die Wittelsbergerin Liselotte Müller.

„Eine gelungene Veranstaltung und ein großer Erfolg“, freut sich Geschäftsführerin Dorothee Born am Ende des Winterauskehr-Marktes. „Wir hatten fast 600 Besucher, die unser Angebot wahrgenommen haben.“

Bei Kaffee, Kuchen, selbst gemachter Suppe, Bratwurst, Glühwein oder einem Glas Wein feierten die Gäste den zweiten Geburtstag des Grundtreffs. Die Stimmung unter den Besuchern und Standbetreibern war ausgesprochen gut. 17 Künstler und Handwerker aus der Gemeinde präsentierten und verkauften ihre hand- und haus­gemachten Produkte.

„Der Ebsdorfer Grund ist kreativ“, fällt den Besuchern auf. Über großes Interesse freut sich Silke Mann aus Ebsdorf. Sie ist gelernte Weberin und präsentierte neben ihren selbst gewebten Schals und Tüchern auch ihr Handwerk.

An ihrem kleinen Webstuhl erklärt sie die Handwerkskunst und führt ausführliche Gespräche. Am Spinnrad zeigt sie wie feine Wolle gesponnen wird. „Das ist moderne Meditation“, sagt Mann lachend in die Runde der Zuschauer.

Grundkurse in Digitalfotografie

Zwischen den filigranen Holzarbeiten von Dr. Ludwig Steinhaus aus Heskem stehen zwei Kisten. Eine mit Walnüssen aus dem eigenen Garten und eine mit der Wurzelknolle Topinambur. „Die Knolle wird in der Küche sowohl roh und ungeschält verarbeitet als auch gekocht als Kartoffelersatz. Topinambur hat einen angenehmen, leicht ­zitronigen Geschmack“, erklärt Steinhaus. „Am späten Mittag war die Knolle bereits ausverkauft.“

Im Grundtreff gut bekannt ist Fotograf Andreas Maria Schäfer aus Dreihausen. Er bietet für die Generation 50plus regelmäßig Grundkurse in Digitalfotografie an. An seinem Stand zeigt er nicht nur seine eigenen Fotoprojekte in großformatigen Bildern, sondern informiert ausführlich über seine Arbeit. Sein Schwerpunkt ist die Streetfotografie.

Und wer Lust hat, kann sich von ihm fotografieren lassen und sein Porträt mit nach Hause nehmen. „Die Leute sind interessiert und die Nachfrage ist groß“, berichtet Schäfer. Eine weitere Fotografin stellt ihre Arbeiten und Schwerpunkte vor. Nicole Mink fotografiert Familienfeiern, bietet Baby- und Tierfotografie in ihrem kleinen Studio in Wittelsberg an.

Weitere Highlights des Winterauskehr-Marktes waren selbst gekochte Marmeladen, leckerer Senf und schicke Filzpantoffeln von Bärbel Allamode aus Rauisch­holzhausen. Zudem gab es Honig aus eigener Imkerei und handgedrehte Kerzen von Nicole Briel aus Roßberg.

Öffentliches Portraitmodellieren und -zeichnen bot Rupert Eichler aus Marburg an. Seine Charakterköpfe sind im Landkreis bekannt. Verschiedene Geschenkartikel wie selbstgenähte Kleidung für Kinder gab es bei Julia Gritsch aus Wittelsberg, Taschen und Accessoires für Groß und Klein bei Katrin und Gaby Herzberg aus Rauischholzhausen.

Auch Katharina Kraul aus Leidenhofen zeigte ihre genähten Schminktäschchen und Utensilos. Und viele schöne Filzfiguren schmückten den Stand von Iris Siemon aus Wittelsberg.

von Melanie Weiershäuser