Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Südkreis „Grund“ will Umgehung vorfinanzieren
Landkreis Südkreis „Grund“ will Umgehung vorfinanzieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:45 13.02.2012
Die Gemeinde Ebsdorfergrund setzt auf den Endausbau des Kreisels bei Heskem und forciert den Bau der Umgehung. Quelle: Martina Becker

Dreihausen. „Wir haben alles probiert, sogar freiwillig Planungskosten übernommen“, erklärt Ebsdorfergrunds Bürgermeister Andreas Schulz. Ausgegangen war die Gemeinde davon, dass das Planfeststellungsverfahren bis zum Jahr 2012 abgeschlossen wird, damit der Bau der Ortsumgehung in 2013 beginnen kann. Die Belastung der Bürger in Heskem sei ausgereizt.

 „Seit Anfang der 70er Jahre kämpften wir für diese Straße“, sagt Ortsvorsteher Bruno Weimar. „Der Schaden für das Dorf wird mit jedem Jahr größer“, erklärt Schulz. Leerstand und nicht mehr zu vermittelnde Häuser sind die Folge. Eine  Innenentwicklung von Heskem kann nur mit dem Bau der Umgehung gelingen. Die Menschen leiden unter Lärm und der permanenten Gefahr des ständig steigenden Verkehrsaufkommens. Bürger sind das Warten leid und erwarten „verbindliche Aussagen“.

Vorbehaltlich der Zustimmung des Gemeindeparlaments will der Bürgermeister Hessen Mobil nun folgenden Vorschlag unterbreiten: Wenn das Land Hessen zurzeit kein Geld hat und der Bau erst in fünf Jahren beginnen kann, will die Gemeinde diesen zinsfrei vorfinanzieren. „Damit ist dem Land Hessen und den Menschen geholfen“, sagt Schulz. Die Rede ist dabei von 3,3 Millionen Euro, die von der Gemeinde vorfinanziert werden und die das Land in 2018 zurückzahlen müsste. Die Zinsen von 400 000 Euro will die Gemeinde gerne als „gut investiertes Geld, das ein wichtiges Projekt vorantreibt“ in Kauf nehmen.

von Martina Becker

Mehr lesen Sie am Dienstag in der gedruckten OP und bereits am Montagabend auf Ihrem iPad.