Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Südkreis Grillasche löst Hausbrand aus
Landkreis Südkreis Grillasche löst Hausbrand aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 16.04.2013
Dank der Drehleiter aus Cappel und der Atemschutzträger aus dem Grund konnte der Brand im Dachstuhl gut bekämpft werden. Quelle: Michael Hoffsteter
Leidenhofen

Die Vermutung der Brandursache wurde gestern von Brandursachenermittlern bestätigt. Danach führte der unsachgemäße Umgang mit nicht komplett erloschener Grillasche zum Wohnhausbrand in Leidenhofen. „Die Alarmierung erfolgte um 21.30 Uhr“, sagt Ingo Mönke, Sprecher der Feuerwehr Ebsdorfergrund.

Obwohl die ersten Einsatzkräfte sehr schnell vor Ort waren, konnten sie das Übergreifen der Flammen auf das Haus nicht mehr verhindern. „Als die Kameraden ankamen, standen der Carport und das darin befindliche Auto in Vollbrand Das Feuer hatte auch schon auf den Dachüberstand des daneben stehenden Hauses übergegriffen“, informiert Mönke auf Anfrage der OP. „Weil wir montags immer Ausbildungsabend haben, waren sehr viele Feuerwehrleute schnell bereit und vor Ort, am Ende im ganzen mehr als 140“, berichtet Gemeindebrandinspektor Wilfried Eucker. Auch wenn letztendlich nicht alle Einsatzkräfte gebraucht wurden, waren so auch ausreichend viele Atemschutzträger vor Ort, die den Brand im Haus bekämpfen konnten. Von außen half die Cappeler Feuerwehr, die mit dem Drehleiterwagen kam. Der Einsatz dauert bis 0.30 Uhr, die Leidenhofener Wehr blieb aus Sicherheitsgründen, um etwaige Brandnester nachzulöschen die ganze Nacht vor Ort. Der Schaden wird auf rund 150 000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Familien bringen sich rechtzeitig in Sicherheit

Die 24-jährige Bewohnerin der Dachgeschosswohnung bemerkte den Brand rechtzeitig, sodass die beiden, dort wohnhaften Familien das Gebäude rechtzeitig und unbeschadet verlassen konnten, informiert die Polizei. Das schnelle und laut Eucker und Mönke sehr effektive Handeln der Feuerwehr bewahrte die Erdgeschosswohnung vor größerem Schaden. Der Brand wurde keineswegs absichtlich herbeigeführt. Die Grillasche wurde sicher im Glauben, dass sie keinen Schaden anrichten könne, in die Grüne Tonne gegeben. Die Bewohner des Hauses sind bis auf Weiteres jeweils bei Freunden in Leidenhofen untergekommen.

von Götz Schaub

Am Sonntag hatte der Nabu Fronhausen zur öffentlichen Zaunkontrolle am Amphibienschutzzaun Niederwalgern eingeladen.

15.04.2013

Am Samstag fand zum 13. Mal die Aktion „Frühjahrsputz“ in der Gemeinde Weimar statt: In allen Ortsteilen schwärmten die freiwilligen Helfer aus, um die Gemarkungen vom Müll zu befreien.

14.04.2013

Zweimal im Jahr kostenlose Gemeinschaftshaus-Nutzung: Dieser Vorzug ist in Fronhausen künftig nur noch gemeinnützigen Vereinen mit mehrheitlich Fronhäuser Mitgliedern gestattet.

12.04.2013
Anzeige