Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Grenzgang-Premiere ist ein voller Erfolg

Ein ganzes Dorf feiert Grenzgang-Premiere ist ein voller Erfolg

Die Erwartungen an den erste Grenzgang in Wolfshausen wurden übertroffen. Der Festplatz ist heute schon der „Mehrgenerationenplatz“, den sich alle gewünscht haben.

Voriger Artikel
Grüne Quadranten spiegeln das Leben
Nächster Artikel
Ein Füllhorn heimischen Kulturguts

Nach 5,8 Kilometern endete in diesem lichten Buchenwald, von Dieter Happel „Kathedrale“ genannt, der Grenzgang. Von dort aus ging es direkt zurück zum Festplatz.

Quelle: Manfred Schubert

Wolfshausen. Mehr als 70 Menschen liefen kurz nach 8 Uhr vom Festplatz aus los, obwohl etliche davon erst früh am Morgen zu Bett gegangen waren. Etwa 280 Gäste hatten am Samstag nach dem Fassanstich durch Bürgermeister Peter Eidam, der das außergewöhnliche Engagement der Wolfshausener hervorhob, gemeinsam gefeiert. Außergewöhnlich zudem, dass beim Rockkonzert für Jung und Alt tatsächlich „Alte“ der Ock’n Roll Band aus Marburg und Jesters Playground lauschten. Im feuchtkalten Nebel ging es am Sonntag entlang den Lahndämmen bis Roth, dessen Ortsschild auf Wolfshäuser Gebiet steht, wie Dieter Happel, Vorsitzender des Fördervereins für Bürgerhilfe Weimar, anmerkte. Die Gruppe zog an der Motocrossstrecke vorbei bis zum „Drei-Gemeinden-Eck“.

Die Erwartungen an den erste Grenzgang in Wolfshausen wurden übertroffen. Der Festplatz ist heute schon der „Mehrgenerationenplatz“, den sich alle gewünscht haben.

Zur Bildergalerie

Dort enthüllte man unter Beteiligung von Bellnhäusern und Hachbornern den restaurierten Gemarkungsstein. Bewusst wurde der „historische“ Fehler belassen, dass „Hachborn“ entgegengesetzt der tatsächlichen Lage eingraviert ist. Nach dem Frühstück lief man weiter durch den wunderschön herbstlichen Wald mit gelegentlichen Erläuterungen zum Grenzverlauf.

Nach 5,8 Grenzkilometern ging es direkt zurück. Bei strahlendem Sonnenschein gab es Aktionen und Auftritte für Groß und Klein im und um das wieder bestens gefüllte Festzelt.

von Manfred Schubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr