Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Gemeinde schickt Ü-50er auf Reisen

Grundreise Gemeinde schickt Ü-50er auf Reisen

Eine Kurzreise nach Dresden, eine Tagesfahrt und kurzweilige Abende will die Gemeinde ihren Bürgern ab 50 Jahren in diesem Jahr bieten. Diese Höhepunkte sollen das Programm im Grundtreff ergänzen.

Voriger Artikel
Immer junge Menschen mit einbinden
Nächster Artikel
Schlittschuhfans müssen sich noch gedulden

Bürgermeister Andreas Schulz (von links), Anita Vogl, Grundtreff-Leiterin Dorothee Born und Seniorenbeauftragte Heike Schick stellen neue Angebote für die Generation 50 Plus vor.

Quelle: Patricia Grähling

Wittelsberg. „Für uns ist die Generation 50 Plus eine wichtige Zielgruppe“, erklärt Bürgermeister Andreas Schulz. Daher gebe die Gemeinde sich auch besondere Mühe, diesen Mitbürgern hochwertige und kurzweilige Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung anzubieten. „Ab diesem Alter wird bei vielen die Freizeit vielleicht wieder mehr“, so Schulz. Und für diese wollen die Gemeinde und das Team vom Grundtreff neue Angebote schaffen. „Wir wollen eine Gemeinde sein, in der die Menschen im Älterwerden und im Alter gut leben können.“

Für die Gestaltung der Freizeit bietet die Gemeinde seit 24 Jahren eine Tagesfahrt an, wie die Seniorenbeauftrage Heike Schick erläutert. Diese „Grundfahrt“ geht laut Schick in diesem Jahr nach Heidelberg. Die Fahrt findet Ende Juli statt. Vor Ort stehen für die Gruppe unter anderem eine Fahrt mit der Bergbahn zum Schloss und ein Besuch des Deutschen Apothekenmuseums auf dem Programm. Anschließend geht es weiter nach Erbach im Odenwald zum Wiesenmarkt und der Südhessenmesse. „Dann wollen wir in der Wiesenalm bei einer Hüttengaudi feiern“, sagt Schick.

Tages- und Mehrtagesfahrten

Neben Tagesausflügen werden auch Mehrtagesfahrten angeboten. „Diese Art der ,Grundreise‘ ist ein neues Angebot und wird hoffentlich gut angenommen“, erklärt Anita Vogl. Die erste Fahrt führt die Teilnehmer nach Dresden und findet vom 2. bis 5. Juli statt. „Dresden ist eine Stadt, die man hier durch die Grenze lange nicht als schönes Ziel wahrgenommen hat“, sagt Vogl, die die Reise ehrenamtlich geplant hat.

„Die Resonanz ist groß, wir haben schon 16 Anmeldungen“, sagt Vogl. Insgesamt 50 Interessierte können mitfahren und gemeinsam auf Stadtrundgang in Dresden gehen, die Semperoper und das Schloss besuchen sowie in die Sächsische Schweiz fahren. Anmeldungen sind bei der Gemeindeverwaltung und Anita Vogl möglich, dort gibt es auch weitere Informationen. Für nächstes Jahr plant Vogl eine Fahrt nach Berlin.

Neben den festen Angeboten im Grundtreff sind in diesem Jahr laut Leiterin Dorothee Born auch einige Höhepunkte geplant. Am 20. April findet zum Beispiel ein Käseseminar in Zusammenarbeit mit einem Profi aus Gießen statt. „Wir versprechen ein echtes Geschmackserlebnis rund um das Thema Käse“, sagt Born. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Weiter geht es am 28. April: Der Kabarettist Thomas Reis tritt im Grundtreff in Wittelsberg mit seinem Programm „Endlich 50“ auf. Karten gibt es ab 15. März im Vorverkauf bei der Gemeinde. Anmeldungen sind bereits im Grundtreff möglich. Eine große Feier gibt es zum ersten Geburtstag des Grundtreffs am Samstag, 11. März, von 13 bis 17 Uhr. „Wir werden umfassend über alle Angebote informieren und Besucher können mit den Aktiven ins Gespräch kommen“, verspricht Born. Es gibt ein musikalisches Programm, Kaffee und Kuchen und kostenlose Fahrten zum Grundtreff mit dem „Grundtaxi“. Bürgermeister Schulz verspricht zudem eine besondere Überraschung für die Besucher.

von Patricia Grähling

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr