Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Gebühren steigen, Kosten werden insgesamt geringer

Dreihausen Gebühren steigen, Kosten werden insgesamt geringer

Wenn in Dreihausen der alte Friedhof zur Wiederbelegung ansteht, soll es eine entscheidende Neuerung geben, die sich vor allem optisch positiv auswirken soll.

Voriger Artikel
SPD und BfF stoppen Rotstift
Nächster Artikel
Heiße Rhythmen in Brasilien an der Lahn

Die Grafik zeigt auf, wie sich die beiden Varianten darstellen. Im Vordergrund sind die Wiesengräber mit Grabstein und Ablegeplatte zu sehen, im Hintergrund die mit Trittplatten umrandeten Gräber.

Dreihausen. Auf Initiative des Dreihäuser Ortsvorstehers Lothar Heidt geht nun ein Modell zurück, dass den Parlamentariern der Gemeinde Ebsdorfergrund am 27. Februar zur Beschlussfassung vorgelegt wird.

Dabei geht es nicht um irgendwelche neuen Beerdigungsformen, sondern zunächst einmal um die klassische Beerdigung in Doppel- und Einzelgräbern. „Das Besondere dabei  ist, dass die Einfassungen der Gräber bereits vorhanden sein werden“, sagt Lothar Heidt.

Diese Einfassungen sollen aus Trittplatten bestehen, die den Bereich zwischen den Gräbern ausfüllen. So könnte der Basaltsplitt, wie er derzeit aufgebracht wird, entfallen. Neben dem visuellen Effekt gibt es auch noch einen finanziellen Effekt. Dadurch dass die Gemeinde mit den Trittplatten in Vorleistung tritt und die Gräber ein kleines Stückchen länger sind, steigen die Gebühren für die Gräber. Doch auf der anderen Seite verringern sich dadurch auch die Kosten zur Herstellung der Gräber, insbesondere auch bei den Doppelgräbern, bei denen die Einfassung nicht mehr geöffnet werden muss.

Darüber hinaus wird es eine zweite Möglichkeit der Bestattungsform geben. „Wir wollen Wiesengräber anbieten, die mit einem Stein versehen werden und auf einer kleinen Platte vor dem Grabstein Platz für Blumen bieten“, sagt Heidt.

von Götz Schaub

Mehr lesen Sie am Samstag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr