Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Erste Kontakte über Sport

Gesamtschule Niederwalgern plant Kooperation Erste Kontakte über Sport

Die Gesamtschule Niederwalgern plant eine Kooperation mit einer russischen Schule.

Voriger Artikel
Die Kreis-SPD berät über umstrittene Parteireform
Nächster Artikel
CDU fordert neutrale Info-Veranstaltung

In der Sporthalle fand ein Turnier mit den russischen Schülern (rote Trikots) und drei Unterstufenmannschaften der Gesamtschule statt.

Quelle: Manfred Schubert

Niederwalgern. Mit drei Teams aus den 5. bis 7. Klassen fand am Donnerstag das jährliche Unterstufen-Fußballturnier an der Gesamtschule Niederwalgern (GSN) statt. Dieses Mal mit internationaler Beteiligung: eine Mannschaft aus der russischen Stadt Mytischi spielte mit.

Der Ausgang war knapp, am Ende entschied das Torverhältnis zugunsten des Teams U3 der Gesamtschule. Auf den Sieg können die Niederwalgerner Schüler sicher stolz sein, denn die zehn bis zwölf Jahre alten Russen besuchen eine Sportschule und trainieren fünfmal in der Woche, berichtete Helke Schmermund.

Die Mutter eines früheren und eines jetzigen GSN-Schülers, die selber einst hier die Schulbank drückte, aber später auf das Gymnasium Philippinum in Marburg wechselte und dort Russisch lernte, hat gemeinsam mit ihrer Moskauer Freundin Lena Nigijan den Besuch in die Wege geleitet. Schmermund lernte Nigijan 1984 über ihre Russisch-Lehrerin bei einem Schüleraufenthalt in Moskau kennen, bis heute halten sie Kontakt miteinander.

Schulleiter Dr. Horst Tritschler betonte, die Schule sei daran interessiert, die Kooperation weiter zu führen. Den Nachmittag verbrachten die Gäste auf dem Lern- und Experimentierfeld und lernten auch die Freiwillige Feuerwehr Niederwalgern und ihre Einrichtungen kennen. Am Freitag ab 17.30 Uhr findet noch ein Turnier in Roth unter Beteiligung des VfB Marburg statt. Am Samstag fliegen die russischen Besucher zurück.

von Manfred Schubert

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr