Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Endlich mal „Full House“

Spaß am See Endlich mal „Full House“

Der Sommer hatte sich lange Zeit gelassen. Erst die Temperaturen an den vergangenen drei Tagen zogen Tausende zum Seepark bei Niederweimar.

Voriger Artikel
Teerarbeiten an neuer B 255 schreiten voran
Nächster Artikel
Mercedes hebt ab und fliegt ins Feld

Planschen, Schwimmen, Spaß und Smalltalk im und am Wasser. Der Seepark bei Niederweimar erfreute sich in den vergangenen drei ordentlich heißen Tagen großer Beliebtheit.

Quelle: Thorsten Richter

Niederweimar. „Nichts geht mehr“ hieß es am Mittwoch am Weimarer Seepark. Selbst im Radio kamen Durchsagen, dass der Parkplatz am See komplett belegt sei. „Dazu kamen eine nie dagewesene Anzahl an Fahrrädern“, sagt Seepark-Besitzer Günter Gerkau. Der Mittwoch war auch vonnöten. „In der Regel brauchen wir 20 solcher Badewettertage im Jahr um auf unsere Kosten zu kommen. Im vergangenen Jahr gab es derer nur drei, in diesem Jahr immerhin jetzt schon sechs. Aber normal ist das nicht.“ Komisch. Ausgerechnet seit den vielen Neuerungen am See bleiben die schönen Tage aus. Von 1980 bis vor zwei Jahren lag der Schnitt immer zwischen 20 und 30 tagen. 2003 - wer kann sich daran noch erinnern - waren es gar 60 Tage. „Wir sind jedenfalls beruhigt, dass die Gäste unsere Neuerungen als gut empfinden und gerne kommen“, sagt Gerkau. Denn auch am Donnerstag und Freitag kamen zahlreiche Badegäste zum See.

von Götz Schaub

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Südkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr