Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Südkreis Eine Tat „völlig ohne Sinn und Verstand“
Landkreis Südkreis Eine Tat „völlig ohne Sinn und Verstand“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:51 23.02.2012
Der Brand von etwa 700 Strohballen im August bei Fronhausen gehörte zu den größten Einsätzen der Fronhäuser Wehren im vergangenen Jahr. Die Brandstifter wurden am Montag verurteilt. Quelle: Archivfoto

Marburg. Die Brände hatten im Südkreis auch deshalb große Aufmerksamkeit gefunden, weil sie just in die Zeit fielen, als die Fronhäuser Feuerwehr mit ihrem damaligen Dienstherrn, Bürgermeister Reinhold Weber, im Clinch lag und öffentlichkeitswirksam „Dienst nach Vorschrift“ angekündigt hatte.

Für ihre völlig „sinn- und verstandfreie Tat“, wie es Amtsrichter Dominik Best ausdrückte, verurteilte das Schöffengericht die beiden Angeklagten nun zu Haftstrafen auf Bewährung. Der ältere, der die Ballen nach eigenen Angaben in Brand gesetzt hatte, erhielt ein Jahr und vier Monate Haft sowie 120 Arbeitsstunden auferlegt, der andere ein Jahr und zwei Monate, die für jeweils drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt sind.

Alle Parteien nahmen das Urteil noch im Gerichtsaal an, es ist damit rechtskräftig. Es war das Werk von zwei offenbar auch mit 22 und 24 Jahren noch unreifen jungen Männern. Die hatten sich an einem Montagnachmittag Ende August 2011 beim älteren in dessen Wohnung im Südkreis getroffen und beim Computerspielen nach eigenen Angaben einen Kasten Bier geleert.

von Michael Agricola

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der Printausgabe der OP und bereits am Dienstagabend auf Ihrem iPad.