Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Südkreis Rätsel um gefundenen Border Collie
Landkreis Südkreis Rätsel um gefundenen Border Collie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 23.02.2019
Das Foto zeigt den bei Dörnberg aufgefundenen Border-Collie, der gesichert einmal in Ebsdorfergrund lebte. Quelle: Privat
Ebsdorfergrund

Ein Border-Collie wurde im Kreis Kassel aufgefunden. Das Tier soll aber aus dem Ebsdorfergrund stammen und wartet im Tierheim auf seine Besitzer.

„Hund entlaufen“ ist eine fast alltägliche Meldung. Dass ein Hund aus der Gemeinde Ebsdorfegrund im Landkreis Kassel aufgefunden wird, ist ganz sicher nicht alltäglich. Man hat ja schon so einiges gehört, was für Distanzen Hunde zurücklegen, um nach Hause zu gelangen. Die wohl berühmteste Collie-Dame der Literaturgeschichte, Lassie, schaffte es 1943 und 2005 gleich zweimal auf der Kinoleinwand von Schottland nach Yorkshire.

Nun, das wahre Leben schreibt andere Geschichten. Und diese hier ist schon sehr merkwürdig und geht derzeit ausschließlich zu Lasten eines etwa zehn Jahre alten männlichen Border Collies. Dieser wurde in Dörnberg in der Gemeinde Habichtswald im Landkreis Kassel Ende Oktober aufgefunden, klatschnass, mit verletzten Pfoten, abgemagert. „Der Hund schien schon etwas länger unterwegs gewesen zu sein“, sagt Ruth Rudolph, die sich im benachbarten Schauenburg ehrenamtlich um Fundtiere kümmert.

Der Hund trägt einen Chip, ist aber nicht registriert. Dennoch ist sein ursprünglicher Heimatort ermittelt: Er liegt in der Gemeinde Ebsdorfergrund. Rudolph hatte bereits Kontakt in die Gemeinde, doch haben die Nachforschungen bisher noch nicht zum Erfolg geführt. Deshalb hat sie sich entschieden, den Weg über die Öffentlichkeit zu gehen. „Wie die Besitzverhältnisse sich darstellen, ist ungewiss. In der Umgegend wird er offensichtlich nicht vermisst. Meine Quelle sprach davon, dass der Hund in eine Wohngemeinschaft vermittelt wurde, doch bisher konnte in diese Richtung nichts Greifbares gefunden werden.“

Also wäre es sehr gut, wenigstens den Besitzer aus Ebsdorfergrund ausfindig zu machen, um mit ihm oder ihr über den Hund sprechen zu können. Derzeit befindet er sich im Tierheim, was dem Hund zu schaffen macht. Border Collies sind klassische Hütehunde und müssen einfach eine auslastende Aufgabe haben.

Jetzt also die entscheidenden Fragen: Wer kennt diesen Hund und oder weiß, wer ihn in Ebsdorfergrund einmal besaß? Hinweise werden auf Wunsch vertraulich behandelt, sichert Rudolph zu.

Wer weiterhelfen möchte, kann Ruth Rudolph unter der Rufnummer 01 51 / 40 339 3339 erreichen oder die Gemeinde Habichtswald, Fundbüro, unter 0 56 01 / 599 60.

von Götz Schaub