Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Ein Programm von Street- bis Linedance

Niederwalgern Ein Programm von Street- bis Linedance

Zum zweiten Mal lud der Wenkbacher Verein „Dance and Fun“ am Samstag zu einer Showtanz-Matinee ein. Rund 15 Gastgruppen bereicherten die Veranstaltung in Niederwalgern.

Voriger Artikel
Tausende sind ohne Auto unterwegs
Nächster Artikel
210-Tonnen-Stahltrog hängt an seinem Platz

Ein Tag auf der Baustelle war Thema des Tanzes einer Gruppe der Marburger Lahnwerkstätten. Wie alle Tänzerinnen und Tänzer ernteten sie viel Applaus ihren Auftritt.

Quelle: Weisbrod

Niederwalgern. Außer den Tänzerinnen und Tänzern der Gruppen und deren Angehörigen kamen jedoch nur wenige Besucher ins Musik- und Kulturhaus an der Niederwalgerner Gesamtschule. Viele Plätze blieben frei, dabei hätten die vielen Gruppen mehr Publikum verdient gehabt. Für jeden Geschmack wurde etwas geboten.

Den Auftakt machten die Kleinsten des veranstaltenden Vereins. Die „Tanzbienchen“ traten diesmal als Hexen auf die Bühne. Auch die anderen Gruppe von „Dance and Fun“ zeigten, was sie können.

Mit Hip-Hop-Tänzen begeisterten die „Starmoves“ aus Marburg und die „D.E.F.-Crew“ des Bürger- und Kulturvereins aus Wenkbach, mit einem Rockmedley die Gruppe „Pepsicion“ des TSV Rosenthal. Für ein Kontrastprogramm sorgten die „Line Dancer“ aus Oberweimar.

Eine Mischung aus Tanzen und Turnen zeigten die „Ladies of the Dance“ aus Bauerbach und die Tanzgruppe der Lahnwerkstätten präsentierte tänzerisch, wie ein Tag auf der Baustelle aussehen kann. Abgeschlossen wurde die mehrstündige Matinee mit der Jugend-Musicalgruppe aus der Gemeinde Ebsdorfergrund. Sie zeigte einen Ausschnitt aus „Sissi, die wahre Geschichte eine Kaiserin“.

von Stefan Weisbrod

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Südkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr