Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Ein Nikolaus aus Überzeugung

Weihnachtszeit Ein Nikolaus aus Überzeugung

Ein kleines bisschen mehr Freude, ein glückliches Lächeln, ein Stückchen heile Welt – Stefan Georgi gehört definitiv zu der Sorte Mensch „Weltverbesserer“. Ganz besonders zur Nikolauszeit.

Voriger Artikel
Rauischholzhausen feiert mit kleinem, aber feinem Markt
Nächster Artikel
Weimar und Cölbe lassen gemeinsam überfliegen

Der Nikolaus bei der Arbeit: Im Einkaufszentrum verteilt Stefan Georgi kleine Geschenke an die Kinder.

Quelle: Breme

Marburg. Dann nämlich wirft sich der 58-Jährige aus Schröck regelmäßig seinen roten Mantel über, greift zu seinem Buch, seinem Geschenke-Sack und seiner Rute und beschenkt kleine und große Kinder. Alles das, was eben zu einem echten Nikolaus aus Überzeugung dazu gehört.

Da versteht es sich von selbst, dass der Vertreter des heiligen Vorgängers immer auch ein Geschenk dabei hat. Ein Nikolaus ohne Präsente? Das gehe nicht. Das gehöre sich nicht. Das zerstöre doch nur die Illusion, sagt Georgi, der über die Agentur für Arbeit für Veranstaltungen und Familienfeste gebucht  werden kann.

Eine prägende Erfahrung hat der gebürtige Offenbacher  vor einigen Jahren mitten auf dem Marburger Marktplatz erlebt. Zwischen zwei Veranstaltungen lagen nur wenige Meter. Also entschied der 58-Jährige, sein Gewand gleich anzubehalten. Ein Fehler. Klar, direkt kamen Kinder angelaufen,  blickten mit großen Augen „und ich hatte keine Geschenke dabei. Dabei erwartet das doch jeder vom Nikolaus.“

von Carsten Bergmann

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP und bereits am Donnerstagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr