Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Eidam fordert Muth heraus

Bürgermeisterwahl Eidam fordert Muth heraus

Niederweimars Ortsvorsteher will Bürgermeister werden.

Voriger Artikel
210-Tonnen-Stahltrog hängt an seinem Platz
Nächster Artikel
Markt besticht mit regionalen Erzeugnissen

Weimars Bürgermeister Volker Muth (links) und sein Herausforderer Peter.

Quelle: Archivfoto

Weimar. Der parteilose Peter Eidam wird bei der Bürgermeisterwahl in der Gemeinde Weimar im nächsten Jahr Volker Muth (SPD) herausfordern. Der Amtsinhaber möchte wieder antreten und wird von seiner Partei wohl auch ins Rennen geschickt werden. Eidam bestätigte, kandidieren zu wollen und darf offenbar mit der Unterstützung durch Christdemokraten, Grüne und Freie Bürger rechnen. Die FDP will keinen der beiden Kandidaten unterstützen.

Über eine Kandidatur Eidams, der seit 2006 Ortsvorsteher von Niederweimar ist, wird bereits seit einigen Wochen spekuliert. Auch Muth zeigte sich nicht überrascht. Kommentieren wollte er die Entscheidung jedoch nicht. „Die Bürger werden entscheiden und ich brauche mich hinter meiner Arbeit nicht zu verstecken“, erklärte er lediglich.

Mehr dazu lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Früher Termin gefordert

Ende nächsten Jahres endet die erste Dienstzeit von Weimars Bürgermeister Volker Muth (SPD). Muth bekräftigte bereits, sich zur Wiederwahl stellen zu wollen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Südkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr