Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Ehemaliger Paleshof-Besitzer in Psychiatrie

Gerichtsurteil in Fulda Ehemaliger Paleshof-Besitzer in Psychiatrie

Der ehemalige Besitzer des Oberweimarer Paleshofs wurde vom Landgericht Fulda dauerhaft in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen. Der Vorsitzende Richter hält den 71-Jährigen für „gefährlich für die Allgemeinheit“.

Voriger Artikel
Im Frühjahr 2019 soll Verkehr fließen
Nächster Artikel
„Gefährlich für die Allgemeinheit“

Symbolbild: Bereits in Marburg war der Angeklagte verurteilt worden, nachdem er versucht hatte, den Paleshof in die Luft zu jagen.

Quelle: Thorsten Richter

Fulda. Der Mann hatte bereits eine fünfeinhalbjährige Haftstrafe wegen versuchten Mordes abgesessen, weil er eine Gasleitung in seinem ehemaligen Hof angebohrt hatte.

Nach der Haftstrafe sollte er Fußfesseln tragen, damit er nicht ins Marburger Land zurückkehrt. Das lehnte der Mann ab. Zwei Gutachten zeigten zudem, dass der 71-Jährige in den vergangenen Jahren seine „Feindbilder“ stetig ausgebaut hat und in seiner eigenen Wirklichkeit lebt.

Ausführlicher Bericht hier.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr