Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Die Kreis-SPD berät über umstrittene Parteireform

Roth Die Kreis-SPD berät über umstrittene Parteireform

Es stehen keine Wahlen an, dennoch geht es beim Unterbezirksparteitag der SPD um wichtige Dinge. Die vom Bundesvorstand für Dezember angekündigte Entscheidung über die Parteireform wirft ihre Schatten voraus.

Roth, Hessen 50.206718 9.157817
Google Map of 50.206718,9.157817
Roth, Hessen Mehr Infos
Nächster Artikel
Erste Kontakte über Sport

SPD-Unterbezirksvorsitzender Sören Bartol (links) berät morgen mit den Genossen aus dem Kreis über die Parteireform.

Quelle: Archivfoto

Roth. Geht es nach der SPD-Parteiführung um Sigmar Gabriel und Andrea Nahles, dann dürfen künftig auch Nichtmitglieder bei Personalfragen der SPD mitbestimmen – etwa wenn es darum geht, den Kanzlerkandidaten, aber auch Landratsbewerber oder Bundestagsabgeordnete zu küren.

Die Parteispitze argumentiert, dass sich die Partei mehr öffnen müsse als bisher, wenn sie für die Bürger wieder attraktiver werden will.

Diese Vorschläge der Berliner Parteispitze stoßen in Teilen der Partei jedoch auf Ablehnung. Jüngst sprach sich SPD Hessen-Süd gegen diese Pläne aus. Sie sehe den Wert der Mitgliedschaft dadurch herabgesetzt. Kritik gab es auch von den hessischen Jusos sowie aus Landesverbänden wie Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein.

Der heimische Unterbezirksvorsitzende Sören Bartol hält nichts von einer solchen pauschalen Ablehnung der Reformpläne. Er erhofft sich eine lebhafte Diskussion, aber: „Nur Contra ist aus meiner Sicht der falsche Weg. Der Unterbezirksvorstand habe „eine kleine Resolution vorbereitet, die die Pläne differenziert betrachtet, aber nicht alles in Bausch und Bogen verdammt“, so Bartol.

Klar sei natürlich, dass die Mitgliedschaft in der SPD nicht entwertet werden dürfe – aber alles so zu lassen, wie es ist, sei auch nicht das Richtige. Es gebe durchaus Strukturen in der Partei, die es zu überdenken gelte.

von Michael Agricola

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP und bereits am Donnerstagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr