Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Coole Tour auf Bikes und Trikes

OP-Aktion Coole Tour auf Bikes und Trikes

Einen tollen Tag erlebten 14 Mädels und Jungs, die im Rahmen der Aktion „Die OP erfüllt Kindern Wünsche“ mit den Motorradfreunden aus Fronhausen und den Mittelhessischen Trikefreunden unterwegs waren.

Voriger Artikel
Auf geht‘s, wer räumt alle neune ab?
Nächster Artikel
Einmalige prähistorische Funde

Jüngere Kinder fuhren auf Trikes und in Beiwagen, die älteren hinten auf Motorrädern mit.

Quelle: Stefan Weisbrod

Fronhausen. „Das war sowas von cool. Den Fahrtwind zu spüren, sowas habe ich noch nie erlebt.“ Sascha Kohl aus Cölbe war nach der Tour als Mitfahrer auf einem Motorrad völlig euphorisiert. Am liebsten würde er sofort selbst Motorrad fahren. Darauf muss der Zehnjährige jedoch noch einige Zeit warten. „Aber sobald ich darf, will ich auf jeden Fall einen Motorradführerschein machen“, bekräftigte er.

Sascha hatte die Tour mit den Fronhäuser Motorradfreunden wie 13 andere Kinder aus dem Landkreis bei der OP-Ferienaktion gewonnen. Unterstützt wurden die Zweiradfahrer dabei von den Trikefreunden aus der Region. Die jüngeren Mädchen und Jungen fanden auf den Trikes oder auch im Beiwagen eines Krads ihren Platz, die älteren stiegen hinter die Fahrer auf die Motorräder. Vom Brunnenplatz im Kern Fronhausens aus führte sie ihre Tour über teils kurvige Straßen in Richtung Schotten im Naturpark Vogelsberg.

Dort machte die Gruppe eine Pause, die Biker und Triker spendierten den Kindern ein Eis. „Das war richtig lecker“, freute sich die siebenjährige Maria Sophie Debus. Aber nicht nur das Eisschlecken, sondern der gesamte Ausflug habe ihr große Freude bereitet, versicherte die junge Schwabendorferin, die im Beiwagen eines Motorrads unterwegs war.

Aus dem benachbarten Vogelsbergkreis führte der Weg anschließend wieder zurück nach Fronhausen. Als die Kinder mit ihren Piloten nach drei Stunden wieder am Ausgangsort ankamen, warteten viele der Eltern dort schon auf sie. „Es hat etwas länger gedauert, als wir dachten“, entschuldigte sich einer der Motorradfahrer. Vielen Kindern ging es dennoch zu schnell, sie wären gerne noch weitergefahren.

Kevin Stieger aus Hassenhausen fand die Ausfahrt einfach nur „super“. In einem Beiwagen war er schon einmal mitgefahren, direkt auf dem Krad sitzend jedoch noch nicht – anders als Niklas Koch aus Simtshausen: Der Siebenjährige fuhr schon einmal auf einem Motorrad mit, diesmal durfte er auf einem Trike Platz nehmen. „Beides ist gleich cool“, antwortete er auf die Frage, was ihm besser gefalle. Ob nun Motorrad- oder Trikefahren toller ist, da waren die Meinungen unterschiedlich. Einig waren sich die Kinder wie auch die Motorrad- und Trikefahrer allerdings in einem Punkt: Sie alle hatten großen Spaß!

von Stefan Weisbrod

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Südkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr