Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Bürgerbus Weimar startet seine Testphase

Bürgerbus Bürgerbus Weimar startet seine Testphase

Der Fahrplan des Rhein-Main-Verkehrsbundes (RMV) erhält in Weimar eine besondere Ergänzung.

Voriger Artikel
Heinz Peter Damm ist neuer Ortsvorsteher
Nächster Artikel
Polonaise zieht sich durchs ganze Zelt

Volker Muth (rechts) und Karsten McGovern (Mitte) mit den ehrenamtlichen Bürgerbus-Fahrern Werner Reif (von links), Günter Klein, Horst Nau, Walter Ellrich und Heike Kahler.

Quelle: Sonja Achenbach

Niederweimar. Schon bei der ersten Fahrt hatte der Bürgerbus Weimar einen Fahrgast. In Zukunft hofft man auf mehr.

Seit 2008 wurde er geplant, vergangenen Donnerstag startete nun die Testphase mit seiner ersten Fahrt: der Bürgerbus Weimar. In vielerlei Hinsicht stellt er eine Neuerung dar, auf die Bürger der Gemeinde Weimar stolz sein können, wie der Erste Kreisbeigeordnete des Landkreises, Dr. Karsten McGovern informierte. Der Bus sei „als Symbol für die Einstellung auf den demografischen Wandel der Gesellschaft“ zu sehen und könne als modellhaft betrachtet werden, führte er weiter aus. Da der Bus besonders für ältere Menschen gedacht sei, habe man bedarfsgerechte Haltestellen eingerichtet. Gerade im ländlichen Raum würde in Zukunft die Mobilität zu Zeiten gesichert, in denen sich ein Bus des RMV nicht mehr lohnen würde. Außergewöhnlich sei der Bürgerbus jedoch nicht nur in diesen Punkten. In der jetzt gestarteten Testphase ist er für die Fahrgäste kostenlos. Die zehn eingesetzten Fahrer arbeiten ehrenamtlich und entstammen ausnahmslos dem Arbeitskreis Bürgerbus, der sich 2009 der Idee des Bürgerbusses annahm und neben den bürokratischen Hürden auch das Problem des Fahrplans bewältigte.

Bürgermeister Volker Muth betonte in seiner Rede besonders, dass man keine Konkurrenz zum RMV darstelle und hofft auf das Verständnis der potenziellen Fahrgäste, denn die jetzige Phase sei in jeglicher Hinsicht eine Testphase.

Eine nächste Fahrt tritt der Bürgerbus am Montag an. Der entsprechende Fahrplan ist auf der Internetseite der Gemeinde Weimar unter der Adresse www.gemeide-weimar.de für jeden einsehbar und steht zum Download bereit.

von Sonja Achenbach.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Südkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr