Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Südkreis Auf geht‘s, wer räumt alle neune ab?
Landkreis Südkreis Auf geht‘s, wer räumt alle neune ab?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:14 10.08.2010
Reinhold Weber, Jürgen Würz, Antonio Sposato und Klaus Henkel freuen sich über die generalüberholte Kegelbahn im Bürgerhaus. Nun hoffen sie, dass sie wieder öfter genutzt wird. Quelle: Götz Schaub

Fronhausen. „Wir gehen davon aus, dieses Geld gut investiert zu haben“, sagt Fronhausens Bürgermeister Reinhold Weber. „Dieses Geld“ stammt aus dem Konjunkturpaket, erreicht in Summe 78.000 Euro und wurde dafür verwendet, das Kellergeschoss des Bürgerhauses Fronhausen wieder auf Vordermann zu bringen. Dabei galt es vor allem, die Feuchtigkeitsschäden zu beseitigen, die der Bausubstanz schon richtig zusetzten.

„Der Fußboden im Aufenthaltsraum zur Kegelbahn bestand aus PVC und ist aufgrund der Feuchtigkeit schon richtig hoch gegangen“, erläutert Bauamtsleiter Jürgen Würz. Das mag man sich kaum noch vorstellen angesichts des jetzigen Aussehens des Raumes, dessen Boden nach Erneuerung des Estrichs komplett gefliest wurde.

Weber und Würz haben bei den Planungen der Sanierungsarbeiten auch darauf geachtet, welche Folgenkosten dadurch wieder entstehen. „Manche Dinge kamen so vorher auf den Prüfstand und wurden dann auch abgeschafft, weil die Kosten in keinem Verhältnis zum Nutzen stehen“, sagt Würz. Der Keller ist beispielsweise behindertengerecht von außen zugänglich. Somit wurde der Treppenaufzug in all den Jahren so gut wie gar nicht benutzt.

von Götz Schaub

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Dutzende Feuerwehrleute löschten gestern eine brennende Strohpresse und ein in Flammen stehendes Feld.

10.08.2010

An die jüngeren wie auch die etwas älteren Menschen dachten die Mitglieder der Burschen- und Mädchenschaft Roth, als sie das Programm für die Kirmes zusammenstellten.

09.08.2010

Die Ernte im Landkreis ist seit Wochen in vollem Gang. Zeit für den Kreisbauernverband, eine erste Bilanz zu ziehen. So gravierend wie zunächst vermutet scheinen die Ausfälle aufgrund der Trockenheit nicht zu werden.

04.08.2010