Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Arbeiter von eigenem Fahrzeug erfasst

Unfall Arbeiter von eigenem Fahrzeug erfasst

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 3 in Höhe der Anschlussstelle Niederweimar erlitten zwei Männer, 28 und 33 Jahre, schwere Verletzungen.

Voriger Artikel
Fußball und Schokoküsse
Nächster Artikel
Party, Stimmung und jede Menge Spaß

Dieser Kleinlaster der Streckenkontrolle wurde auf der B 3 von einem Sattelzug touchiert. Dadurch rollte der Wagen direkt auf die beiden Männer zu, die an der Strecke arbeiteten. Beide wurden schwer verletzt.

Quelle: Thorsten Richter

Niederweimar. Die außerhalb mit Abladearbeiten beschäftigten Mitarbeiter der Straßenmeisterei wurden von ihrem eigenen Auto erfasst und verletzt. Der Fahrer eines Sattelzugs mit Auflieger, 43 Jahre, war mit dem auf dem Seitenstreifen stehenden Kleinlaster mit offener Ladefläche kollidiert. Zur Klärung der Unfallursache zog die Polizei in Absprache mit der Staatsanwaltschaft einen Kraftfahrzeugsachverständigen hinzu.

Der Unfall passierte am gestrigen Montag, 13. August, gegen 13 Uhr. Der Sattelzugfahrer war unterwegs von Gießen nach Marburg. Er sah den Wagen der Straßenmeisterei, der mit eingeschaltetem gelbem Blinklicht auf dem Seitenstreifen stand und beabsichtigte, in einem etwas größeren Abstand zu passieren. Beim Vorbeifahren kam der Sattelzug nach rechts ab, prallte hinten links gegen den Pritschenwagen und verschob diesen dabei. Hierdurch erfasste der Wagen die Mitarbeiter. Die Schwere ihrer Verletzungen ist derzeit unbekannt. Die Männer befinden sich nach notärztlicher Erstbehandlung im Krankenhaus. Der Sattelzug war mit Betonteilen beladen. Der 43-jährige nüchterne Fahrer blieb unverletzt. Die Gesamtsachschadenshöhe steht nicht fest. Für Aufräumarbeiten und zur Untersuchung durch den Kraftfahrzeugsachverständigen blieb der rechte Fahrstreifen bis gegen 16 Uhr gesperrt.

Die Polizei sucht Zeugen. Insbesondere ist die Polizei an Angaben zur Fahrweise oder zu Fahrauffälligkeiten des roten Sattelzugs kurz vor dem Unfall interessiert.

Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 06421/4060.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Südkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr