Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Alte Schutzhütte in neuem Glanz

Roßberg Alte Schutzhütte in neuem Glanz

Wer will fleißige Handwerker sehen, der kann mal nach Roßberg gehen. Dort haben rund zwanzig Eigenleister über Monate die Schutzhütte von Grund auf saniert.

Voriger Artikel
Sperrmüllbrand als Unfallursache?
Nächster Artikel
Elf Prozent der Bürger wollen wegziehen

Von Grund auf saniert: Die Schutzhütte Roßberg. Sie trugen zum Gelingen der Schutzhütten-Sanierung bei: Vereinsvertreter, Bürgermeister Andreas Schulz (von links), Ortsvorsteher Werner Böckler, Vereinsvertreter Willi Schmidt, Volker Hedderich, Linda Krysostan und Klaus-Otto Pilgeram.

Quelle: Martina Becker

Roßberg. Am Samstag war es so weit: Die Roßberger weihten ihre sanierte Schutzhütte ein – mit 150 Gästen und einem festlichen Gottesdienst.

„Unter den Linden“ – dieser romantische Fleck Erde gewährt nicht nur einen schönen Blick auf Roßberg, er lädt auch seit Jahrzehnten zum Feiern unter freiem Himmel ein. Die Feier am 1. Mai sei legendär, erzählte Ortsvorsteher Werner Böckler.

Mehrere Hundert Menschen zieht es dann nach Roßberg. Darüber hinaus wird das Gelände rege von Vereinen, Familien, Kindergärten oder Schulen zum Feiern und für Ausflüge genutzt – ein idealer Ort also für eine Schutzhütte. Sie wurde 1972 gebaut. Nach 39 Jahren war diese nun statisch nicht mehr sicher.

Durch eine „aktive Bürgerschaft“, wie Böckler in seiner Ansprache sagte, war es möglich die „Lindenklause“ von Grund auf zu sanieren. 9.000 Euro und 500 Stunden Eigenleistung hat dies gekostet. Unter der Federführung von Klaus-Otto Pilgeram brachten sich seit vergangenem Oktober etwa zwanzig Helfer bei der Sanierung ein.

Für die Finanzierung wurden 5.000 Euro aus dem Erlös der 775-Jahr-Feier genommen, 1.200 Euro stammten aus der Lindenkasse und 2.000 Euro spendeten die Vereine. Die Gemeinde gab 1.500 Euro hinzu. Die Helfer, an denen es nie gefehlt habe, würdigte Pilgeram für ihren Einsatz.

von Martina Becker

Mehr lesen Sie am Dienstag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr