Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Acht Chöre, drei Suppen und viel Spaß

Beltershausen Acht Chöre, drei Suppen und viel Spaß

Die Gastgeber sowie die drei Gastvereine traten jeweils mit zwei Chören auf, vom reinen Männer- und Frauenchor über den gemischten und jungen Chor bis zum Gospelchor war in gesanglicher Hinsicht Vielfalt garantiert.

Voriger Artikel
Hundekot landet in der Restmülltonne
Nächster Artikel
Motivation nähert sich dem Nullpunkt

„Der Chor Syncopia“ mit Dirigent Hans-Joachim Scholz.

Quelle: Schubert

Beltershausen. Das Motto des Abends lautete „Samstags gibt‘s dick‘ Supp‘“.

Nach eigenen Rezepten kochten Käthe Mengel und Anni Bäumler würzige Gulaschsuppe, Käthe Block deftige Erbsensuppe und Brigitte Scholz pikante Kartoffelsuppe. Der Mann der Letztgenannten übernahm es, als Chorleiter mit dem Gospelchor „Syncopia“ Beltershausen zur Pause einen selbstgeschriebenen musikalischen Appetitanreger aufzutischen, in dem er die regionale Herkunft und Qualität der Suppen anpries.

Ohrenschmaus hatte zuvor schon der Gemischte Chor Großseelheim serviert, der beispielsweise für das sehr schwungvolle Stück „Als wir jüngst in Regensburg waren“ jubelnden Beifall erntete, sowie der Gemischte Chor Weipoltshausen, der unter anderem für sein flottes „Auf, auf! Zum fröhlichen Jagen“ viel Applaus bekam.

Nach der Suppenpause traten aus Roßdorf der MGV „Sängerlust“ und „Cantilena“ sowie “Cantelo“ Weipoltshausen und der Frauenchor „Chorage“ Großseelheim auf. Zum Abschluss sang der Gemischte Chor „Germania“ Beltershausen, der den Abend auch eröffnet hatte, „Tulpen aus Amsterdam“.

von Manfred Schubert

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr