Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
300 Narren genießen buntes Programm

Karneval 300 Narren genießen buntes Programm

Niederwalgern ist und bleibt eine der Karnevalshochburgen in der Region. Am Samstag feierten rund 300 Närrinnen und Narren im Bürgerhaus des Weimarer Ortsteils, viele von ihnen bis spät in die Nacht.

Voriger Artikel
Kreditkartenbetrüger stehen vor Gericht
Nächster Artikel
Haftstrafen für Datenklau am Geldautomaten

Die „Blue Whites“ aus Roth trugen mit ihrem Showtanz unter dem Motto „Rock meets Techno“ zum Showprogramm im Bürgerhaus Niederwalgern bei.

Quelle: Stefan Weisbrod

Niederwalgern. Die 13. Auflage der Feier des Karnevalsclubs Niederwalgern (KCN) stand unter dem Motto „Mia schäisse ach ob!“. Passend dazu waren Männer des Elferrats als Cowboys verkleidet. Wirklich abgeschossen wurde freilich niemand. Dafür bekamen die vielen Besucher des Karnevals allerhand geboten. Mehr als ein Dutzend Gruppen sorgten für die Unterhaltung. Nicht selten gab es für die ohnehin gutgelaunten Gäste was zu lachen. Besonders amüsant war die Büttenrede des „KCN-Rhetorik-Kriegers“ Roman Schmattloch, der erklärte, was die Männer vom KCN so alles können.

Nicht minder lustig war die Darbietung der Karnevalsfreunde aus Michelbach. Die Männer präsentierten einen Showtanz mit dem Thema „20 Jahre Mauerfall“. Auch die Frauen aus Michelbach zeigten einen schwungvollen Showtanz, ebenso die Prinzengarde des 1. Marburger Funkenkorps, die „Dancing Hornets“ aus Gladenbach sowie die Männerballettgruppe aus Niederwalgern, die „Teeny Dancers“ der SG Niederwalgern/Wenkbach und die „Blue Whites“ vom SC Roth/Argenstein. Beeindruckend war dabei die Bandbreite unterschiedlichster Auftritte.

So traten die Michelbacherinnen als Piratinnen auf, die Gruppe aus Gladenbach machte sich hingegen „Latino, Sommer, Sonne, Party“ zum Thema. Langeweile kam am Samstagabend ganz sicher nicht auf. Einen Besuch stattete der Festausschuss Marburger Karneval samt Prinzenpaar und Tanzgarde den Niederwalgernern ab. Die Darbietung der „Bismarckheringe“ der Marburger Hansenhausgemeinde kam ebenfalls sehr gut an. Mit Gardetänzen unterhielten die „Feuerfunken“ des VfL Neustadt und der Lollarer Tanzgarde, mit einem Gardemarsch samt Showteil die Weidenhäuser Bürgergarde das Publikum.

von Stefan Weisbrod

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Südkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr