Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Südkreis
Landesentscheid "Unser Dorf hat Zukunft"
Die Angebote auf dem Naturerlebnispfad beeindruckten die Jury-Mitglieder sicher sehr. Foto: Tobias Hirsch

Der Traum ist wahr geworden. Nach 2015 qualifi­zierte sich Niederwalgern ­erneut für den Landesentscheid. Nach einem zweiten Platz damals wurde jetzt der Sieg und damit die Teilnahme am Bundesentscheid klargemacht.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Marktneubau
So soll das Gebiet „Holleräcker“ am Ortsausgang von Niederweimar in Richtung Gisselberg mit einem neuen modernen Aldi bebaut werden. Das weiße Gebäude rechts ist der bisherige Markt.

Die ersten Schritte zum Bau eines neuen Aldi-Marktes hat die Gemeindevertretung Weimar ­bereits möglich gemacht. Jetzt liegen die konkreten Planungen vor. Ortsvorsteher Heinz-Peter Damm, bestätigte zudem, dass es noch einmal eine gesonderte Bürgerversammlung zu diesem Thema geben soll.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Unser Dorf hat Zukunft
Unter anderem das Lern- und Experimentierfeld am Walgerbach, der Funpark und die Blühstreifen überzeugten die Jury beim Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft".

Weimars Ortsteil Niederwalgern gewinnt den hessischen Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft", der bürgerschaftliches Engagement auszeichnet. Der Sieger erhält 6.000 Euro und vertritt zusammen mit dem Zweitplatzierten Orferode aus dem Werra-Meißner-Kreis das Land Hessen im nächsten Jahr beim Bundeswettbewerb.

mehr
Schulbusverkehr Fronhausen
Die Bergstraße in Fronhausen. So lange sie noch in diesem Zustand war, fuhren dort alle Schulbusse aus der Region hoch zur Grundschule. Das soll sich jetzt nach der Sanierung ändern. Archivfoto: Tobias Hirsch

Die Bergstraße in Fronhausen wurde gerade umfassend erneuert. Da sie jedoch Zubringerstraße zur Grundschule ist, fürchten Anlieger, dass sie gleich wieder großen Belastungen ausgesetzt wird. Daher soll nun der Busverkehr neu organisiert werden. Ende des Jahres könnte es einen Fahrplanwechsel geben.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Abriss B3-Anschluss Gisselberg
Die Brücke zwischen Gisselberg und Niederweimar wird im Sommer abgerissen. Foto: Tobias Hirsch

Hessen Mobil hat zu dem Frust rund um den Abriss der B 3-Auffahrt bei Gisselberg Stellung genommen. Der Lahntalradweg wird nur zwei Wochen ­gesperrt, die Brücke in Niederweimar irgendwann neu gebaut.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Polizeibericht
Ein 84-Jähriger ist am Freitagmorgen bei einem Unfall getötet worden. Foto: Thorsten Richter

Ein 84-jähriger Mann aus dem Hinterland ist am Freitagmorgen bei einem Unfall im Südkreis getötet worden. Laut Polizei war sein roter Renault frontal mit einem anderen Auto zusammengestoßen. Der 84-Jährige erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. 

mehr
Polizeibericht
Zwischen Damm und Oberwalgern kam es am Freitagmorgen zu einem schweren Unfall. Foto: Thorsten Richter

Schwerer Unfall zwischen Fronhausen-Oberwalgern und Lohra-Damm: Auf der Landesstraße 3048 sind am Freitagmorgen zwei Autos frontal zusammengekracht. Laut Polizei ist eine Person in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Die kurvenreiche Straße durch den Wald ist momentan in beide Fahrtrichtungen gesperrt. 

mehr
Ehemaliger Paleshof-Besitzer
Der ehemalige Besitzer des Oberweimarer Paleshofes (links) saß wegen versuchten Mordes schon über fünf Jahre im Gefängnis. Jetzt wird er in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen. Foto: Sebastian Kircher

Der ehemalige Besitzer des Paleshofes in Oberweimar muss dauerhaft in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht werden. Das hat das Landgericht Fulda geurteilt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Gerichtsurteil in Fulda
Symbolbild: Bereits in Marburg war der Angeklagte verurteilt worden, nachdem er versucht hatte, den Paleshof in die Luft zu jagen. Foto: Thorsten Richter

Der ehemalige Besitzer des Oberweimarer Paleshofs wurde vom Landgericht Fulda dauerhaft in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen. Der Vorsitzende Richter hält den 71-Jährigen für „gefährlich für die Allgemeinheit“.

mehr
Ortsumgehung Heskem
Klaus Feller (von links), Eugen Reichwein (beide Hessen Mobil) und Bürgermeister Andreas Schulz sind zufrieden mit dem Fortschritt. Foto: Dominic Heitz

Die Ortsumgehung Heskem nimmt Gestalt an. Im Frühjahr 2019 soll der größte Teil der Straße für den Verkehr frei sein. Für Heskems Einwohner könnten dann ruhigere Zeiten anbrechen. Bevor es mit dem Bau losgehen konnte, mussten Amphibien, Fledermäuse und Schmetterlinge umziehen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Anschlussstelle Gisselberg
Die Anschlussstelle ist nun komplett gesperrt. Foto: Dominic Heitz

Der Abriss des B 3-Anschlusses zwischen Gisselberg und Niederweimar hat begonnen. Niederweimars Ortsvorsteher Heinz-Peter Damm ist verärgert, weil Hessen Mobil zugesagt hätte, vorher die Ortsdurchfahrt in Niederweimar komplett zu sanieren. Auch Bürgermeister Eidam hätte den Abriss gerne verhindert.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Prozess
Der ehemalige Besitzer des Paleshofes in Oberweimar steht in Fulda vor Gericht. „Meine Feinde sind zahlreich und mächtig“, sagte der mittlerweile 71-Jährige. Foto: Sebastian Kircher

Der Landwirt, der 2011 versucht hatte, den Paleshof in Oberweimar in die Luft zu sprengen, steht in Fulda erneut vor Gericht. Das dortige Landgericht muss entscheiden, ob der mittlerweile 71-Jährige dauerhaft in die Psychiatrie eingewiesen werden muss.

mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr