Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Liebe, Hoffnungen und Ängste

Teil 2: "Third Floor" Liebe, Hoffnungen und Ängste

Handgemachte Musik aus der Region ist das Thema der OP-Video-Serie „Made in MR“. In Folge 2 geht es um die Band „Third Floor“ aus Langendorf .

Voriger Artikel
Spanisch klingt nur der Name
Nächster Artikel
„Earwix“ machen Musik für Mädchen

„Third Floor“

Langendorf. Handgemachte Musik aus der Region: Das ist das Thema der OP-Serie „Made in MR“. In loser Folge stellen wir Bands aus der Region vor, die die Kunst der selbst gemachten Musik pflegen. Keine Cover-Versionen, sondern eigene Kreationen stehen im Mittelpunkt dieser Serie, die uns heute in das beschauliche Langendorf führt.

Im dritten Stock einer alten Fachwerkscheune liegt der Proberaum von „Third Floor“, was übersetzt genau das bedeutet: „Third Floor – dritter Stock“, erklärt Raphael Campana, der Sänger der Band. „Third Floor“ besteht in ihrer heutigen Besetzung seit Anfang 2007. Die fünf Musiker schreiben ihre Songs, in denen es um Liebe, Hoffnungen und Ängste geht, ausschließlich selbst. „Unsere Musik wird beeinflusst von Foo Fighters und Billy Talent“, erklärt Gitarrist Andreas Knabeschuh. Ihren Musikstil beschreibt „Third Floor“ als „Modern Independent Rock“.

In den Songs der Band wechseln sich energiegeladene Gitarrenwände und emotionale, ruhige Augenblicke ab, die wechselseitig ein Gefühl von Euphorie und Melancholie erzeugen. Live zeichnet sich Third Floor durch eine dynamische Rhythmussektion und intelligente Gitarrenparts aus, die das Fundament für melodische, mehrstimmige Refrain-Vocals legen. Nach über 50 Auftritten in vier Jahren hat „Third Floor“ zuletzt als Sieger des Bandwettbewerbs „Emergenza 1st Step“ auf sich aufmerksam gemacht.

von Tobias Hirsch

Hier finden Sie das Video.

Mehr Infos zur Band gibt es im Internet unter www.3rd-floor.net

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Made in MR

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr