Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Zwölf Gebote für die Entwicklung der Stadt
Landkreis Ostkreis Zwölf Gebote für die Entwicklung der Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 10.02.2010
Michael Höhmann.

Kirchhain. Gerade dem Einzelhandel kommt eine unverzichtbare Leitfunktion für eine funktionsfähige Innenstadt zu. Der Handel versorgt die Stadt und die Stadtteile. Er prägt das Stadtbild und übt Anziehungskraft aus. Er macht die Stadt zum Erlebnis und ist Anlass, die Innenstadt zu besuchen und dort zu verweilen.

Ein unzureichender Angebotsmix und Leerstände prägen das Bild der Innenstadt Eine Ursache dafür sind fehlende Geschäftsräume mit ausreichender Fläche. Die Innenstadtflächen sind beschränkt und müssen daher umso sorgfältiger beplant und genutzt werden. Das Areal des Bürgerhauses und dessen Umgebung bietet hierzu ein wichtiges Potenzial für die notwendige Entwicklung. Private Investitionen müssen ermöglicht werden und sich lohnen. Diese Entwicklung ist wichtig, um im Wettbewerb der Standorte, mit der „grünen Wiese“, bestehen zu können.

Parkgebühren schrecken Menschen ab, die bereit sind, mit dem Auto ein Einkaufszentrum anzufahren. Einkaufsmöglichkeiten auf der „grünen Wiese“ bieten kostenfreie Parkplätze und kurze Wege. Das brauchen wir also ebenso in unserer Innenstadt. Es ist entscheidend, dass alle Kräfte auf der Basis der öffentlich-privaten Partnerschaft gebündelt werden. In gemeinsamer Verantwortung werden die Stadt, die Wirtschaft, die Immobilien- und Grundstückseigentümer sowie die Bewohner Ideen entwickeln und umsetzen. Mein Ziel ist es, die Innenstadt zu stärken und ihre Attraktivität zu erhöhen, um eine quicklebendige und attraktive Innenstadt wieder entstehen zu lassen.

Es sind Leitlinien für eine Innenstadtentwicklung zu entwickeln. Zwölf Gebote führen zum Erfolg. Die Innenstadt sollte leicht erreichbar, sauber, sicher, hell, herzlich, kulant und kompetent sein, über ein gebündeltes Angebot und über Magneten im Zentrum verfügen, ein vielfältiges Kulturangebot sowie eine kundenorientierte Parksituation bieten und regelmäßige Events durchführen. Alle Punkte werden Gegenstand einer Analyse und Befragung sein. Auf dieser Basis kann ein Leitbild entstehen. Wir brauchen gemeinsam Ziele und Visionen für ein modernes Kirchhain. Ich werde daran arbeiten, die Leitideen und Konzepte. zu entwickeln Die Teilnahme am „Ab–in–die–Mitte“–Landeswettbewerb kann hier alle Akteure zusammenbringen – mit öffentlicher Förderung.
In diesem geförderten Leitbildprozess bringen sich die Bürgerinnen und Bürger von Kirchhain mit ihren Ideen und Vorstellungen ein. Dieses Bürgerengagement werde ich moderieren, unterstützen und fördern. So machen wir uns fit für die Zukunft und entwickeln gemeinsam eine moderne Stadt.

Hoch das Bein – oder besser gesagt die strammen Männerwaden. Das hr-Fernsehen suchte am Sonntagabend in der Stadthalle wieder das beste Männerballett Hessens.

10.02.2010

„Die finanzielle Lage ist desaströs – daran müssen wir uns wohl gewöhnen“, berichtete Karsten Müller (CDU) über die Beratung des Haupt- und Finanzausschusses über den Haushaltsplanentwurf.

09.02.2010

Die Amöneburger suchen derzeit fieberhaft nach Möglichkeiten, das am Ende des Haushaltsplanentwurfs 2010 stehende Defizit von 725 000 Euro zu drücken.

09.02.2010
Anzeige