Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Zum Jubiläum gibt‘s eigenen Marsch
Landkreis Ostkreis Zum Jubiläum gibt‘s eigenen Marsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 11.06.2012
2,6 Millionen Euro werden derzeit in Schwabendorfer Erde verbaut. Pünktlich zum Jubiläum soll das Dorf von beiden Seiten erreichbar sein. Foto: Matthias Mayer
Schwabendorf

Auf den Tischen im Bürgerhaus türmen sich Aktenordner, Terminkalender, Papiere und Kartons. Plakate, Flyer und T-Shirts werden ausgepackt und begutachtet. Alles hat einen Bezug zur 325-Jahr-Feier des Rauschenberger Stadtteils, zu der die 500 Schwabendorfer vom 4. bis zum 8. Juli unter dem Motto „Wir feiern mit Freunden“ einladen. Die Festfreude soll ungetrübt sein, und dafür muss alles klappen. Der Teufel liegt, das wird die abendliche Sitzung zeigen, im Detail, und so wartet reichlich Klärungsbedarf auf die Frauen und Männer.Wo anfangen? Ortsvorsteher Günther Aillaud entscheidet sich für die chronologische Lösung und lässt die Arbeitsgruppen in der Reihenfolge des Festprogramms berichten. Das bedeutet: Die Musical-Gruppe hat den ersten Aufschlag. Schon vor dem eigentlichen Festprogramm wird am Samstag, 30. Juni, ab 20 Uhr eine Musical-Großproduktion in dem Hugenotten- und Waldenser-Dorf zu hören und zu sehen sein. „Merci. Der Graf und die Hugenotten“ heißt das Musical, das zuletzt beim Hessentag aufgeführt wurde. Die Schwabendorfer Freilichtbühne am Bürgerhaus bietet 500 Besuchern Platz, und der Veranstalter hofft auf ein ausverkauftes Haus. Eigene Vorstellungfür die Senioren Der Vorverkauf hat begonnen und 100 Karten sind schon weg, berichtet die Arbeitsgruppe. „Wenn das so weitergeht, sind wir bis zum 30. Juni ausverkauft, stellt Günther Aillaud zufrieden fest. Karten gibt es im Vorverkauf bei Werner Dörbecker in Schwabendorf (Sommerseite 2), in der VR-Bank Rauschenberg, der Sparkasse Rauschenberg, im Rathaus Rauschenberg, im Josbacher Gasthaus Deutsches Haus, und bei Marita Weigel in Albshausen.Die AG berichtet von einer Anfrage des Seniorenheims Haus Rauschenberg, ob die Hausbewohner die Generalprobe besuchen können? Die Aufführenden wären mit einer öffentlichen Generalprobe am Samstagnachmittag einverstanden. Der Arbeitskreis muss nicht lange überlegen, erklärt die Generalprobe zur Sondervorstellung für die Generation 75 plus bei halbiertem Eintrittspreis. Dabei müssen die Besucher in Kauf nehmen, dass die Regie das Stück unterbrechen kann. Das eigentliche Fest beginnt am Mittwoch, 4. Juli, um 18 Uhr mit dem Festgottesdienst in der Hugenotten-Kirche, die nicht die ganze Gemeinde fassen wird. Die Übertragung nach draußen ist gesichert, erklärt Pfarrer Dierk Brüning, der für die Versammlung noch eine Überraschung parat hat. Wenn die Gemeinde nach dem Gottesdienst zum Empfang ins Bürgerhaus zieht, wird der Schwabendorfer Posaunenchor den neuen Schwabendorfer Hugenottenmarsch spielen - eine Komposition von Hans Christian Malzahn, dem soeben in den Ruhestand verabschiedeten Stadtallendorfer Kantor. Ob das Bürgerhaus für den Empfang ab 20 Uhr genügend Platz bietet? Günther Aillaud zuckt ratlos mit den Schultern. Das sei schwer abzuschätzen, sagt er. Sicher ist: Im Bürgerhaus wird eine Bilderausstellung über die Geschichte Schwabendorfs informieren und das Versorgungsteam wird genügend Schnittchen für die Gäste bereit halten. Kaum Gesprächsbedarf gibt es zum Vortrag von Pfarrer Böttgen am Donnerstag, 5. Juli, um 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus. Lediglich der Titel ist im Programm falsch. Richtig muss es heißen: „Erinnerung für die Zukunft. Das Erbe der Hugenotten und Waldenser.“ 500 Gäste flutendie Wolfskaute Am Freitag, 6. Juli, beginnt um 10.30 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus der Grenzgang. Über Schwarzenborn, Bracht-Siedlung und Albshausen geht es bis zur Wolfskaute, wo es ab 15 Uhr Kaffee und Kuchen und ab 18.30 Uhr einen Dämmerschoppen mit den „Deko-Hirschen“ geben wird. Wie viele Besucher kommen? „500“, schätzt der Ortsvorsteher. Das bedeutet für die Logistiker: 70 Bierzelt-Garnituren müssen in den kleinen Weiler geschafft und am Samstagmorgen wieder abgeholt werden.Zum Französischen Abend mit Wein und Käse möchte der Ortsvorsteher gern zusätzlich Zweibelkuchen anbieten. Ein Bäcker liefert, aber der Zwiebelkuchen müsste aufgebacken werden. . . „Machen wir“, sagen die Frauen vom Versorgungsteam. Auf dem Übersichtsplan für den Stehenden Festzug am Sonntag stehen bereits 40 Beiträge, aber die AG liefert zehn weitere Gruppen nach. „Damit ist aber Schluss, das Dorf ist voll“, sagt Aillaud zufrieden.

von Matthias Mayer

Ostkreis TSV Schwabendorf feierte - Ein Happy Birthday für die Sportler

Während der Feierstunde zum 85-jährigen Bestehen des Turn- und Sportvereins Schwabendorf wurden am Samstagabend zahlreiche Mitglieder für ihr verdienstvolles Engagement geehrt.

10.06.2012
Ostkreis Kinderfest in Kirchhain - Hunderte Kinder bekommen Medaillen

Zum Auftakt des 15. Kinderfestes in Kirchhain ließen sich mehr als 150 Kinder und Eltern ein Frühstück schmecken. Danach begann die Jagd nach "olympischen" Medaillen.

10.06.2012

Sprachkurse gelten als elementarer Teil einer erfolgreichen Integration. An der Grundschule II in Stadtallendorf muss ein Deutschkurs ausfallen, weil eine Behörde die Förderrichtlinie kurzfristig änderte.

08.06.2012